© Jens Niefenecker 2015
Bolonka Zwetna from Niefi’s Dream Unsere Würfe Y-Wurf Welpenstube 1
Zum Vergrößern bitte die Fotos anklicken
Welpenstube 1
Am 01.08.2018 hat unsere Chyra ihre Welpen zur Welt gebracht. Leider verlief die Geburt nicht komplikations- los. Chyra hatte eine Wehenschwäche. Obwohl sie sich selbst sehr bemühte, ihre Kleinen auf die Welt zu holen, mussten wir sie letztendlich per Kaiserschnitt entbin- den, um nicht das Leben der Welpen und ihrer Mama zu gefährden. Auch wenn ich mich vom Kopf her schon mit dem Gedanken vertraut gemacht hatte, dass es evtl. ihr letzter Wurf sein wird, so habe ich es mir für Chyra wirklich anders gewünscht. Meine kleine Prinzessin ist meine erste Zuchthündin und sie hat mir den Einstieg in die Zucht so wahnsinnig leicht gemacht. Sie hat von Anfang an alles perfekt gemeistert und ist eine kleine “Helikopter-Mama”. Ohne sie wäre ich vielleicht nicht da, wo ich heute bin. Ihre Tochter Yule wird bei uns bleiben, damit sie eines ihrer Kinder weiterhin “betüddeln” kann.
1. Woche (01.08.2018-07.08.2018)
03.08.2018
Heute ist unser süßes Trio schon drei Tage auf der Welt und wir befinden uns zum Glück jetzt im “grünen Bereich”. Chyra hatte leider etwas Fieber und somit floss die Milch auch noch nicht so richtig gut. Sie kümmerte sich zwar um ihre Babys, aber natürlich noch nicht so, wie ich es von ihr gewohnt bin. Die Kleinen haben zunächst etwas abgenommen und ich habe zwei Tage lang etwas Welpen- milch in eine kleine Spritze aufgezogen und zugefüttert. Seit heute geht es Chyra gut und sie ist zum Glück wieder “die Alte”. Eine spitzen Mama halt. Ihre Narbe verheilt gut und nächsten Freitag können die Fäden gezogen werden. Heute hatte ich schon so viel Freude an meinen “neuen Familienmit- gliedern”, so dass ich nur mit meiner Kamera neben dem Nestchen stand und Fotos gemacht habe.
Yannick
Yule
Yannosch
05.08.2018
DIE MILCH FLIESST!!!!! So sieht es den ganzen Tag aus:
Ich bin mega happy, denn die Kleinen nehmen nach der anfänglichen Gewichtsabnahme nun ordent- lich zu. Die Gewichte sahen heute wie folgt aus: Yannick: 180g, Yannosch: 212g und Yule: 160g
07.08.2018
Da ich im Moment noch alleine bin (meine beiden Männer kom- men erst morgen aus dem Urlaub zurück), vergeht die Zeit wie im Flug. Ich kann es kaum glauben, aber Yannick, Yannosch und Yule sind tatsächlich schon eine Woche alt. Das erste Wochen- Shooting stand an. Das ging noch sehr schnell, denn ICH musste schnell sein. Die Kleinen drehen und wenden sich so flink, dass ich ruck-zuck abdrücken musste, sonst sind sie wieder aus dem Bild verschwunden. Hi, hi. In den nächsten Wochen wird es auf keinen Fall leichter werden. Zum Ende der 1. Woche noch ein paar Bilder. Man kann schon sehr gut erkennen, wie toll sich alle drei entwickelt haben. Soeben kam eine Welpeninteressentin, die sich die beiden Jungs angeschaut hat. Allerdings konnte sie sich noch nicht entscheiden, welchen der beiden Süßen sie nehmen möchte. Also warten wir, bis die Welpen die Augen geöffnet haben. Viel- leicht fällt es ihr dann leichter, eine Entscheidung zu treffen. Ab Ende der 3. Woche können die Wel- pen dann auch regelmäßig besucht, angefasst und bespaßt werden. Da sie nicht weit weg wohnen, werden sie das sicher auch tun, um schon im Vorfeld eine Bindung zu dem kleinen Zwerg aufbauen zu können. Ich finde das auch immer sehr gut, denn so ist nicht alles komplett fremd beim Auszug. Leider geht das ja nicht immer so.
Yannick
Yule
Yannosch
1. Woche (01.08.2018-07.08.2018)
03.08.2018
Heute ist unser süßes Trio schon drei Tage auf der Welt und wir befinden uns zum Glück jetzt im “grünen Bereich”. Chyra hatte leider etwas Fieber und somit floss die Milch auch noch nicht so richtig gut. Sie kümmerte sich zwar um ihre Babys, aber natürlich noch nicht so, wie ich es von ihr gewohnt bin. Die Kleinen haben zunächst etwas abgenommen und ich habe zwei Tage lang etwas Welpen- milch in eine kleine Spritze aufgezogen und zugefüttert. Seit heute geht es Chyra gut und sie ist zum Glück wieder “die Alte”. Eine spitzen Mama halt. Ihre Narbe verheilt gut und nächsten Freitag können die Fäden gezogen werden. Heute hatte ich schon so viel Freude an meinen “neuen Familienmit- gliedern”, so dass ich nur mit meiner Kamera neben dem Nestchen stand und Fotos gemacht habe.
2. Woche (08.08.2018-14.08.2018)
10.08.2018
Ich bin sooooo mega stolz auf Chyra und ihre drei Zwerge. Warum?! Ganz einfach. Welpen sollten an ihrem 10. Lebenstag ihr Geburtsgewicht verdoppelt haben.  Und das haben Yannick, Yannosch und Yule mit Bravour gemeistert. Wenn man bedenkt, dass sie zunächst alle 10g abgenommen hat- ten und sie 3 Tage brauchten, um das wieder aufzuholen (Chyra hatte ja aufgrund des Fiebers in den ersten 2 Tagen nicht so viel Milch und ich habe zugefüttert), habe ich jetzt satte und zufriedene Welpen, die einen Dauermietvertrag an der Milchbar haben. War Yannick zunächst noch unser klei- nes Sorgenkind, war er gestern der Erste, der diese “magische Grenze” erreicht hat, heute dicht ge- folgt von seinen Geschwistern Yannosch und Yulchen.
Yannick: Geburts- gewicht: 126g 10.Tag: 281g
Yanosch: Geburts- gewicht: 162g 10. Tag: 326g
Yule: Geburts- gewicht: 123g 10. Tag: 264g
Nun warten wir gespannt darauf, dass sie die Äuglein öffnen. Das kann schnell gehen, kann aber ebenso gut noch einige Tage dauern. Es ist auch für mich immer wieder aufregend, wann mich der erste Welpe anschaut.
14.08.2018
Die 2. Woche ist schon rum. Yannick, Yannosch und Yule tappen zwar immer noch im Dunkeln, aber die Öhrchen fangen an, sich hochzustellen. Dann dauert es auch nicht mehr lange, bis die drei ihre Äuglein öffnen. Solange sie jedoch den Weg zur Milch- bar finden, ist allet jut. Und das tun sie. Grins.
Yannick
Yule
Yannosch
3. Woche (15.08.2018-21.08.2018)
17.08.2018
So, wie uns unsere Chyra uns zu 1000% vertraut, verlassen sich die Welpen auch zu 1000% auf ihre Mama. Warum?! Ganz einfach. Wir haben heute schon Tag 17, die Öhrchen stehen seit 2-3 Tagen, aber die Augen sind immer noch “wie zugeklebt”. Ich schaue jeden Tag und was sehe ich? Nichts!!! Sie machen bereits die ersten zaghaften kleinen Schritte, aber warum muss man was sehen?! Ihre Mama kümmert sich ja rührend um die Kleinen, die Bäuche sind immer prall gefüllt, das Nestchen sauber und wenn einer mal “vom Weg abdriftet”, ist Chyra sofort da und lenkt ihre Babys wieder in die “richtigen Bahnen”. Sehr viel besser kann es doch gar nicht gehen, oder?!  
19.08.2018
JÄÄÄÄÄH!!!!! Wir haben eeeeendlich “richtige” Hunde. Während mich Yannosch schon gestern morgen mit großen Augen ansah, folgten ihm heute Yannick und Yule (mit noch kleinen Schlitzen).  
Jetzt können die drei endlich sehen, wohin sie laufen, denn das tun sie bereits seit 2 Tagen. Ein paar kleine Schritte und dann fallen sie wieder um. Aber egal. Sie müssen es ja lernen. Das nehme ich immer zum Anlass, ihr Welpennestchen wegzuräumen und den Kleinen mehr “Freiheit” zu gönnen.   
Yannosch
Yule
Yannick
21.08.2018
Die 3. Woche ist rum und unsere drei wachsen und gedeihen prächtig. Alle stapfen nun sehenden Fußes durch die Gegend und die 1. Wurmkur war tatsächlich auch schon fällig.
Yannick
Yule
Yannosch
Yannick
Yule
Yannosch
Da die alles andere als lecker war, gab es anschließend gleich einen Schluck aus der Milchbar.
4. Woche (22.08.2018-28.08.2018)
22.08.2018
Heute gab es das erste Mal “was Richtiges” zwischen die Zähne. Unser Yulchen stürzte sich sofort wie eine kleine Verrückte auf das Schälchen, aber auch die Jungs musste man nicht sooo lange bitten. Das war vielleicht ein Geschmatze und Geschlabbere. Einfach herrlich. Allen hat es super geschmeckt, auch wenn sie hinterher aussahen, wie kleine Ferkelchen. Aber das machte nichts. Denn Mama Chyra war ja sofort zur Stelle, um ihre Kinder wieder “chic” zu machen. Natürlich wartete sie, bis Yannick, Yannosch und Yule satt waren, bevor Chyra selbst die Reste “vertilgte”. Da ich mich nicht entscheiden konnte, habe ich heute mal alle Bilder eingestellt.
26.08.2018
Unsere Welpen bekommen morgens und abends Nassfutter und es schmeckt ihnen richtig gut. Sie nehmen ordentlich zu, wachsen und gedeihen und fangen immer mehr an, sich gegenseitig zu necken und zu schlecken. Hier mal ein paar Bilder zum Sonntag:
28.08.2018
Ich kann es kaum glauben. Ist es schon 4 Wochen her, als wir unser Trio auf die Welt geholt haben?! Unfassbar! Das 4. Wochen-Shooting stand an und schnell waren die Bilder im Kasten.
Yannick
Yule
Yannosch
5. Woche (29.08.2018-04.09.2018)
29.08.2018
Pünktlich zu Beginn der 5. Woche haben wir den Welpen-Palast eröffnet. Im Moment sind die Kleinen noch etwas zaghaft, aber das wird sich in den nächsten Tagen sicher bald ändern.
02.09.2018
Der erste Ausflug in den Garten war ungewohnt und aufregend.
Yannick
Yule
Yannosch
Der zweite Ausflug in den Garten war immer noch komisch und dann ist Mama noch weggelaufen und hat sich irgendwo hingelegt. Das war doof und wir mussten Protestieren.
04.09.2018
Die 5. Woche ist rum. Das nächste Wochen-Foto-Shooting stand an und die 2. Wurmkur, die im Übrigen auch nicht leckerer war als die Erste. Hi, hi.
Yannosch
Yule
Yannick
6. Woche (05.09.2018-11.09.2018)
06.09.2018
Heute ist unsere Ziehmama wieder nach Hause gekommen. Sie war mit Paula und unserer Freun- din Iris und ihren beiden Hundemädels und einer weiteren Freundin und deren Bollihund für eine Woche in Holland. Aber trotzdem hat hier alles super geklappt, denn unsere Ziehmama hat sich posi- tiv erschrocken, wie gut wir uns in der einen Woche entwickelt haben. Bei fast 27°C sind wir natürlich wieder alle zusammen in den Garten gegangen.
09.09.2018
Hilfe, wie die Zeit vergeht!!! Schon wieder neue Wochen-Fotos. Aber die waren diesmal ratzi-fatzi im Kasten. (Yannick, Yule, Yannosch, v.l.n.r.)
11.09.2018
Zu Beginn der 7. Woche hatten unsere Welpen einen lustigen Spiele-Nachmittag in ihrem Welpen- Palast.
7. Woche (12.09.2018-18.09.2018)
12.09.2018
Heute habe ich den Welpen-Palast gesäubert und umgebaut. Einige “Baby-Spielsachen” mussten weichen, dafür kamen das Bällebad und der Adventure-Tunnel zum Einsatz. Eigentlich hatten wir auch vorab “besprochen”, wenn alle mit anpacken, sind wir ganz schnell fertig. Aber unser Trio hat es vorgezogen, mit Sunny das Haus “unsicher” zu machen. Na ja, also habe ich, wie immer, alles alleine gemacht. Aber so ist das halt als Ziehmama. Putzen gehört nun mal dazu, aber das Einrichten und Umräumen mache ich ja mega gerne. 
13.09.2018
Unsere Würfe Unsere Würfe