© Jens Niefenecker 2015
Bolonka Zwetna from Niefi’s Dream Willkommen Unser Hundeleben 2
Unser Hundeleben 2       
Zum Vergrößern bitte Fotos anklicken
09.06.2016
Heute belauschten wir ein Gespräch zwischen unserem Frauli und Groß-Niefi. “Es fühlt sich sooo richtig an….”, hörten wir unser Frauli sagen und bei uns machten sich viele ??? in unseren Augen breit. Was meint sie wohl damit?! Unsere Lotta, eine Tochter von Mona und Barny, hat es unse- rem Frauli von Anfang an sehr angetan. Aber eigentlich war eine Nachzucht- hündin erst in ca. 2 Jahren geplant. Offensichtlich hat niemand das süße Puppengesicht von “Lottchen” gesehen, denn es gab nur 2 Anfragen aus der Schweiz und eine aus Hannover für sie. Aber bei allen Dreien hat es einfach nicht gepasst. Sollte es wohl “Schicksal” sein? Und da Groß-Niefi unserem Frauli keinen Wunsch abschlagen kann, bekam sie plötzlich ein breites Grinsen im Gesicht. Tja, so wie es aussieht, bekommen wir Mädels Verstär- kung. Na hoffentlich benimmt sich die Kleine und reiht sich in unserer Rangordnung hinten ein! Wenn nicht, werden wir ihr das schon beibringen!!! Unser Frauli freut sich jedenfalls riiiesig! …. Und Groß-Niefi erst (hi, hi)….., denn wir schlafen alle bei ihm im Zimmer. Ganz ruhig und seelig. Wir stehen nicht auf, bevor sich einer rührt. Die Jungs krabbeln sogar nochmal  zu unserem Frauli ins Bett. Hoffentlich stört der Krümel nicht alle Nase lang unsere heisgeliebte Nachtruhe. Das werden wir ihr gleich abgewöhnen. Das geht nämlich gar nicht. …..Wir werden berichten…..
09.07.2016
Heute wollen wir Großen uns mal wieder kurz melden. Vor knapp 4 Wochen haben sich Kelly und Flocke “getraut”. Am Vormittag war unser Frauli mit ihr bei der Tierärztin zum Ultraschall und “die Verbindung” blieb nicht ganz ohne Folgen. Wenn sich unser Frauli und die Tierärztin nicht verzählt haben, wird Kelly wohl wieder 6 Babys bekommen. Oh je. Die Arme. Kelly ist unsere kleinste, aber wohl “fruchtbarste” Hündin. Uns stehen jetzt wieder viele unruhige Nächte bevor, denn Kelly grunst und schnarcht jetzt schon, wie ein kleines Walross. Dann schnarchen sie und Groß-Niefi um die Wette. Da werden wir uns wohl tagsüber in die Ecken verkriechen müssen, um den Schlaf aufzuholen. Kelly geht es aber sehr gut. Wir werden immer mal wieder berichten.
23.07.2016
Momentan ist es bei uns ziemlich stressig. Und wer ist Schuld? Unsere Chyra!!! Sie ist läufig und leider die gesamte Hitze über “spitz wie Nachbar´s Lumpi”, um das mal vorsichtig auszudrücken. Sie steht auf der einen Seite des Babyabsperrgitters und jammert und die Jungs stehen auf der anderen Seite und heulen. Dabei ist Chyra noch so fies, dass sie ihre Mumu direkt ans Gitter drückt und die Jungs ständig an ihr rumschlabbern können und eine “volle Nase Chyra-Duft” einsaugen können. Ca. alle zwei Stunden wird gewechselt. Dann kommt Chyra ins Wohnzimmer und die Jungs dürfen nach draussen. Es ist so schönes Wetter und unser Frauli kann das Wetter und den Pool gar nicht so richtig genießen. Aber auch für uns anderen Bollis ist das nicht schön. Kelly z. B. liegt fast den ganzen Tag im Sessel von unserem Frauli. Sie walzt sich nur langsam durch die Gegend. Kelly ist heute an Tag 40, hat nen riesen Bauch und wiegt schon 6kg. Unserem Frauli wird schon Angst und Bange, denn sie hat ja noch 3 Wochen. Und bekanntermaßen kommt “das dicke Ende” noch zum Schluss. Am nervigsten ist es momentan aber mit Vicky. Mal will sie rein, dann wieder raus, dann wieder zu ihren Welpen rein, und wieder raus….. Und unser Frauli muss ihr jedes Mal das Gitter aufmachen, aufpassen, dass keiner der Jungs durchhuscht und schnell das Gitter wieder verschliessen. So geht das den ganzen Tag. Super, oder?! Alles wäre so einfach und relaxt, wenn wir hier alles offen lassen könnten, incl. Welpenauslauf. Dann könnte jeder rein und raus, wie jeder möchte, aber “wäre, hätte, Fahrradkette…”, wir sind hier nicht bei “wünsch dir was” und wir müssen es so hinnehmen, wie es ist. Na ja, und Mona riecht auch schon “gut”. Zumindest schnuppern die Jungs schon wie wild an ihr herum. Super. Weiterer Stress ist vorprogrammiert. Denn wir Mädels haben jetzt alle Babypause. Kelly ist dieses Jahr die Letzte, die Welpen bekommt. Da müssen wir wohl jetzt alle durch. Sowohl unsere Niefi´s, als auch wir Bollis. Wenn Nick wieder da ist, ist es auch etwas ruhi- ger, denn dann geht Barny mit zu ihm hoch. Aber Nick ist momentan mit seinen Kumpels im Urlaub.
28.07.2016
Kelly´s und Barny´s Tochter Isa-Nala hat uns heute besucht. Es war ein schöner Tag. Isa-Nala ist ein Mix aus beiden. Mal dreht sie den Kopf wie Kelly und dann schaute sie wieder wie Barny. Auf jeden Fall hat sie die drahtige Figur und das pflegeleichte Fell von Barny. Von der Größe ist sie eher eine kleinere, zarte Maus. Aber kuscheln kann sie wie eine Große. Ganz süß. Das werden wir sicher mal wieder wiederholen.
06.08.2016
Kelly´s Bauch wächst und wächst und wächst. Sie hat bereits 1,6kg zugenommen und walzt nur noch so durch die Gegend. Die Stufe an der Terrassentür schafft sie gerade noch so, aber die Treppe nach oben muss sie schon jeden Abend von Groß-Niefi getragen werden. Die morgendlichen Pullerrunden kürzen wir ebenfalls ein wenig ab und abends dauert es entsprechend länger. Da aber eine Geburt für uns Mädels immer recht anstrengend ist, gehen wir ganz brav bis zum Schluss mit dem gesamten Rudel mit. Das ist sehr wichtig, damit unsere Bauchmuskulatur ge- stärkt wird und bleibt, denn die brauchen wir zum Pressen in den Wehen zur Ge- nüge. Zwischendurch kühlt sich Kelly natürlich den Bauch immer wieder auf den Fliesen oder sie liegt stundenlang im Sessel von unserem Frauli. Zu zweit wird es dort abends schon seeehr eng. Heute waren unser Frauli und Nick mit Kelly bei der Tierärztin, um zu schauen, ob es tatsächlich 6 Welpen werden. Nein! Es wer- den 7!!! Jetzt müssen wir alle gaaanz feste unsere Daumen und Pfötchen drücken, damit Kelly die Geburt diesmal “ohne Stolpersteine” meistert. Auf jeden Fall ist alles vorbereitet und die Tierärztin ist für den Fall der Fälle informiert. Kelly ist heute an Tag 54. Ab dem 58. Tag können die Welpen sicher geboren werden. Unser Frauli hofft, dass sich die Welpen nicht bis zum 63. Tag Zeit lassen, denn es wird für Kelly langsam zur Tortour. Heute wurde ihr der Bauch noch einmal schön rasiert, bis ganz nach oben zu Titti 9 und 10. Zwischendurch mussten unsere Niefi´s 3 Pausen einlegen, weil Kelly einfach ihr Gewicht nicht mehr halten konnte, obwohl sie richtig gut festgehalten wurde. Aber das Futter schmeckt ihr noch und das ist gut so, denn wenn die Welpis da sind, geht ihre ganze Energie in ihre Babys. Sobald sich “etwas tut” werden wir uns wieder melden.
10.08.2016
Tag 58. Kelly hat den “grünen Bereich” erreicht. Unser Frauli sagt, ab heute könnten ihre Welpen sicher geboren werden. Und eigentlich wünschen wir uns auch alle, dass sie sich bald auf den Weg machen, denn Kelly hat stolze 6,8kg mit sich herum zu tragen und sie hat keine Lust mehr. Sie geht zwar weiterhin tapfer ihre Pullerrunden mit, aber sie muss ja 36% ihres eigenen Körpergewichtes mehr mit sich schleppen (normal sind 20-30%). Auch ihr “bedröppelter” Blick sagt uns, dass sie nicht mehr will. Aber weder wir, noch Kelly können bestimmen, wann die Babys geboren werden. Das ent- scheiden ganz allein die Welpen selbst. Wir drücken weiterhin alle die Daumen und Pfötchen.
15.08.2016
Gestern waren unsere Niefi´s ja mit Lotta und Vicky zur Ausstellung. Und damit kamen sie zurück:
Pokal für den Teilnehmer des weitesten Weges. Pokal für Best Puppy in Show (Lotta 1. Platz) Ehrenschleife f. eine der besten V1 Hunde (Vicky). V1 Pokal für Vicky und SG 1 Pokal für Lotta.
Sehr viel besser hätte es eigentlich kaum laufen können. Als es um den Gesamt-Tagessieg unter allen Hunden ging, war es sehr knapp. Am Ende hatte eine Boston Terrier Hündin die Nasenspitze ein Stück weiter vorne, als Lotta. Na ja. Vielleicht klappt es beim nächsten Mal. Unsere Niefi´s waren sehr zufrieden. Nur eines hat unser Frauli mächtig geärgert. Es wurde auch der Teilnehmer mit einem Pokal bedacht, der seinen Hund am besten präsentiert hat. Schaut euch mal das Bild an. Lottchen steht frei an der Leine und schaut aufmerksam und gewonnen hat die Startnummer 436, der den Richtern den A…. zudreht. Tolle “Präsentation”, oder. Das ist übrigens auch die Hündin, die den Gesamt-Tagessieg zugesprochen bekommen hat. Unsere Niefi´s haben natürlich noch weitere Fotos gemacht. Hier eine kleine Auswahl:
Lotta wurde erst “chic” gemacht…..
….. und dann gerichtet.
“Ein sehr hübsches Baby mit ganz viel Charme, Gebäude in der Entwicklung, Augen edel, Bewegun- gen leicht und frei, hat eine vielversprechende Zukunft, Ohren, Rute korrekt.”  SG1
Vicky hat ein V1 bekommen und es auch in den Endaus- scheid geschafft, wo sie ei- ne der Besten war. (Es wur- de nur der 1. Platz prämiert.)
“Eine sehr schöne Hündin, hat sich nach Welpen gut erholt, Gesäuge rückgängig, hat viel Ausstrah- lung, gute Brusttiefe, Kopf feminin, Läufe korrekt, gute Rückenlinie.”   V1
Im Endausscheid unter den Babys hat Lotta den 1. Platz belegt und den Titel “Best Puppy in Show” erhalten!
Beide haben ihre Anwartschaft für ihr jeweiliges Championat erhalten und den Titel “Dänemark- Champion 2016”. Unsere Niefi´s sind wieder mega stolz auf “ihre Bollibande”!!!!!
25.08.2016
Heute hatte unser Frauli Geburtstag und unsere Freundin Iris kam natürlich zu Besuch. Im Schlepp- tau hatte sie eine neue kleine Hündin und einen Sohn von Barny, der erst am Wochenende bei ihr abgeholt wird. Unser Frauli musste natürlich gleich ein paar Vater-Sohn-Fotos machen. Wie sagt man so schön: “Wie der eine guckt, sieht der andere aus.”
Auf den letzten beiden Bildern ist Barny als “Jungspund”. Ich finde, sein Sohn sieht ihm sehr ähnlich.
29.08.2016
Gestern waren unsere Niefi´s mit Lotta und Mona zur Ausstellung. Sie waren mega erfolgreich. Mona: zwei sehr gute Einzelbewertungen mit der besten Bewertungsnote V1 und den Anwartschaften für das Internationale Championat und Ehrenring Best of Show Platz 3. Lotta: zwei sehr gute Einzelbewertungen mit der besten Bewertungsnote SG1 und das Baby- Championat und Ehrenring Best of Puppy Platz 1.  
Wenn ihr es etwas “ausführlicher” wollt, dann lest “Lotta´s Blog”. Sie hat seeehr umfangreich von der Ausstellung berichtet. Wir anderen gratulieren Mutter und Tochter natürlich ganz herzlich.
02.09.2016
Eigentlich sollten Kelly´s Welpen ja die letzten sein, die in diesem Jahr unser Häuschen verlassen. Aber wie sagt man so schön: 1. kommt es anders und 2. als man denkt! Wie, ihr versteht es nicht?! Ist im Prinzip ganz einfach. Also fangen wir mal von vorne an: Unsere Chyra war im Juli läufig. Es war warm, die Sonne schien, Groß-Niefi hatte Urlaub, aber keiner konnte die Zeit so richtig genießen und am Pool “rumgammeln” war schon mal gleich gar nicht drin. Nick war mit seinen Kumpels im Urlaub. Sonst gehen die Jungs immer mit nach oben in seine Woh- nung. Doof, dass unser Frauli das “genehmigt” hatte. Aber selbst schuld, denn nun mussten unsere Niefi´s auf uns Hunde aufpassen. Alle immer schön trennen. Nach gut einer Woche der Stehhitze dachten alle, es wäre geschafft. Sobald Barny und Flocke Chyra zu nahe kamen, hat sie sie schon 2 Tage lang weg gebissen, am Abend zuvor lagen wir Hunde alle wieder zusammen im Wohnzimmer. Am 27.07.2016 wollte unser Frauli zum Friseur und ließ uns alle noch einmal zum Pippi machen in den Garten und sie holte ihre Tasche. Es ging sooo ratz fatz….. Und keiner hatte mehr damit gerech- net. Unser Frauli hörte nur noch ein freudiges Quiken von unserer Chyra…… Tja, und der Drops war gelutscht. Barny stand Zähne fletschend über den beiden (Chyra und Flocke), er musste dann ins Haus…. na ja, und die beiden musste unser Frauli dann “machen lassen”….. Nach knapp 5 Minuten war “der Spuk” vorbei und nun hiess es abwarten….. Tag 25 nach dem Deckakt = kein Bauch, Tag 28 nach dem Deckakt = kein Bauch, Tag 30, auch nichts. Okay, war wohl nichts mehr. Gestern lag Chyra rücklinks bei unserem Frauli im Arm und als unser Frauli ihr den Bauch streichelte, war sie sich sehr sicher, dass da doch Welpen drin sind. Also fuhren beide heute Morgen zur TÄ. Chyra wird wohl ihrer Linie treu bleiben und vier Welpen bekommen. So ganz genau konnten sie es nicht mehr bestimmen, da heute schon Tag 38 ist und die Welpen für ein Ultraschallbild bereits zu groß sind. Das erklärt jetzt auch ihr zickiges und “doofes” Verhalten Kelly und Mona gegen- über. Zum Glück hat Chyra immer genügend Babypausen gehabt, so dass wir weder gegen das Tierschutzgesetz, noch gegen die Zuchtordnung des Verbandes verstoßen und Chyra darf ihre Welpen bekommen. Unsere kleine Vollblutmama kann einfach nicht genug bekommen. Wau, wau.
12.09.2016
Gestern waren unsere Niefi´s mit Mona und Vicky zur Ausstellung. Unsere Freundin Iris war auch da. Mona und Vicky haben beider die besten Bewertungsnoten bekommen und ihre Anwartschaften für ihr benötigtes Championat. Wir sind wieder super stolz auf die Mädels. Hier noch einige Bilder.
Im Endausscheid waren die Mädels “Einer der Besten”. Es wurde nur der 1.Platz prämiert.
15.09.2016
Hallo Leute, wir haben Tag 50 und die Zwerge tanzen schon wieder Samba in Chyra´s Bauch. Aber seht selbst:
02.11.2016
Oh je, wir haben uns schon wieder 6 Wochen nicht bei euch gemeldet, aber es gibt ja noch Lotta´s Blog und die diversen Seiten unserer Welpen. Und auf dem ein oder anderen Foto oder Video sind wir ja auch alle hin und wieder mal zu sehen. Also uns geht es soweit allen prima. Chyra hat ja mit ihren Babys zu tun und Flocke war in letzter Zeit auch “schwer beschäftigt”. Zuerst himmelte ihn Vicky wieder an, danach war er bei unserer Freundin Iris, wo er ein Date mit Jana hatte und nun ist er zwar wieder Zuhause, aber mit Shila im Schlepptau (eine Tochter von Barny, die auch bei Iris lebt), die er ebenfalls “abschleppen” darf. Da Shila aber in ihrem eigenen Rudel eine “zu große Backe” hat und das Zepter führt (sie ist halt ein Barny Kind), soll sie hier ein wenig “runter kommen” und ruhiger werden, damit sie sich ganz auf Flocke konzentrieren kann. Sie ist auch schon viel ruhiger geworden, aber sie ist noch nicht ganz so weit…. Die nächsten Tage werden es zeigen, ob auch Shila bald Babys bekommen wird. (Ach so, Barny ist jetzt natürlich bei Iris, sonst gibt es hier nur Stress.) Bei Vicky ist es jedenfalls schon amtlich. Unser Frauli war gestern mit ihr zum Ultraschall und sie wird Anfang Dezember wohl 4 Welpen bekommen. Darüber freuen wir uns natürlich sehr, obwohl es so- gar 5 Früchte gewesen sein könnten. Es sah gestern so aus, dass Vicky evtl. eine Frucht resorbiert hat. Tja, das ist Mutter Natur. Sie geht ihre eigenen Wege, aber wenn wir 4 Welpen gesund auf die Welt bekommen, sind wir alle sehr glücklich. Für Vicky ist es auch gut so, denn beim letzten Wurf hatte sie ja leider nur 2 Wel- pen und viiiel zu viiiel Milch. Vicky ist unsere “kleine Milchkuh” und unser Frauli musste den Milchfluss schon drosseln. Das ist nicht so schön, denn ein gutes Mittelmaß zu finden… Da braucht es schon ein wenig Fingerspitzengefühl. Da sich Vicky sehr schnell und sehr gut von Max und Maxi erholt hat, hat unser Frauli beschlossen, sie noch einmal decken zu lassen und danach geht sie in die Welpenpause. Wenn wir es schaffen, werden wir uns zwischendurch noch einmal melden und berichten.
14.11.2016
Gestern war wieder “Hundetausch” angesagt. Shila war ja einige Tage bei uns, da sie “Spass” mit Flocke hatte und Barny musste aus der “Schusslinie” und war die Tage bei unseren Mädels “vom Ruhneblick”. Also haben sich unsere Niefi´s mit Iris in Schneeren auf der Ausstellung getroffen. So konnten sie gleich das Nützliche mit dem Praktischen verbinden. Unsere Mona wurde auch ausge- stellt. Für Mona war es nun die letzte Ausstellung, denn mit der errungenen Anwartschaft hat sie das Ehren-Championat erreicht und ihre Nachkommen stammen nun aus einer “Championats-Zucht”.
Auch Mona musste erst auf den Tisch “Zähne zeigen”, dann ein paar Runden laufen und sich zum Schluss Präsentieren. Sie ist “ein alter Hase” und weiss, worauf es ankommt. Das lässt sich auch im Richterbericht nachvollziehen: “Eine aufmerksame Hündin mit viel Charme, Gebäude passend, Fell üppig, Rute korrekt, Läufe bemuskelt, Bewegungen frei und offen, ausgeprägter Stop, Gebiss korrekt und z. Zt. keine Mängel.” Mona erhielt ein V1 und den Titel: “Niederlande-Champion 2016” und auch sie qualifizierte sich für den Endausscheid.
Hier bekam Mona eine Medaille als “Eine der Besten”.
Da eine “ganze Familie” auf der Ausstellung war, entschied sich unser Frauli, ihre Zuchtgruppe vorzu- stellen. Diese bestand aus Papa “Barny von den funkelnden Sternchen”, Mama “Mona von Benkhö- fen” und ihren Kindern “Conchita-Shila und Lotta from Niefi´s Dream”. Diese Vorstellung wurde eben- falls mit einem Pokal geehrt.
Die Ausstellung war wieder ein großer Erfolg und unsere Niefi´s sind “mit einem Sack voller Pokale” nach Hause gekommen.
12.12.2016
Nach langer Zeit war unsere Tante Kelly gestern mal wieder zur Ausstellung. Eigentlich wollte unser Frauli mit ihr gar nicht mehr gehen, da sie nicht so gerne Auto fährt. Aber Kelly hat die Autofahrt mit Bravour gemeistert. Sie hat nicht einmal gespeichelt. Kelly und das Auto werden wohl niemals “best friends” werden und wenn Kelly die Wahl zwischen Auto und zu Fuß hat, dann würde sie lieber 200km laufen, als ins Auto zu steigen…. Aber wir sind alle sehr stolz auf Kelly. Lotta hat es ja in ihrem Blog schon erwähnt. Es war der Tag der 2. Plätze. So auch für Kelly.
In der Einzelbewertung müssen alle Hunde das gleiche machen. Jeder Hund in seiner jeweiligen Klasse.
In Kelly´s Richterbericht stand: “Eine sehr gut im Standart stehende Hündin, Gangwerk mit viel drive, gute Haarstruktur, ausgeglichenes Wesen, die sich liebevoll zeigt.” Sie hat mit einem V1 den Titel: Beauty-Christmas-Champion 2016 errungen und sich für den Endausscheid qualifiziert. Des Weiteren erhielt sie ihre erste Anwartschaft für das Ehren-Championat.
Hier läuft Kelly bereits im Endausscheid. (Leider) hatte sie keine Weihnachtsmütze auf dem Kopf (Yorki neben ihr) und des- halb wurde es “nur” der 2. Platz.
Hier hatte sich Kelly noch für die “beste Präsentation” qualifiziert. Damit hatte unser Frauli gar nicht gerechnet. Aber das war nicht so ganz “Kelly´s Ding”. Sie hielt die Rute nicht so schön hoch und machte einen “Buckel”. Also reichte es auch hier “nur” für Platz 2.
Alles in allem war es jedoch wieder eine gelungene Ausstellung und gegen 16h waren alle zu Hause.
So sah übrigens der Pokale-Tisch aus und alle Helfer und Helfers-Helfer haben vom Weihnachtsmann, der übrigens persönlich mit dem Christkind anwesend war, ein kleines Weihnachtsgeschenk bekommen. Eine sehr schöne und nette Geste.
13.01.2017
Gestern war unser Frauli mit Mona zum Ultraschall. Das kleine Bäuchlein hat es ja schon verraten, dass unser Lottchen bald kleine Geschwisterchen bekommt. Auf dem Monitor konnten wir vier Fruchthüllen erkennen. Schauen wir mal, ob es da- bei bleibt oder ob sich noch ein “Würmchen” versteckt hat. Ansonsten haben wir hier ein eher “mäßiges” Wetter. Überall gibt es Schnee, nur bei uns leider nicht. Dabei hätten wir uns sooo sehr über die “weiße Pracht” gefreut. Na ja, vielleicht haben wir ja Glück und es kommt noch was.
16.01.2017
Auch unsere Kelly präsentierte sich gestern neben Lotta auf der Ausstellung in Schneeren wieder sehr gut. Auch “das Auto fahren” scheint sie mittlerweile gelernt zu haben. Erneut alles super über- standen. Kelly ist ja schon in der Ehrenklasse gestartet, wo sie auch die 2. Anwartschaft für ihr Ehren-Championat erhielt. Die Richterin hat sich köstlich über Kelly amüsiert, weil sie immer lacht. Kelly bekam einen tollen Richterbericht: “Eine harmonisch aufgebaute Hündin, sehr liebenswert und aufgeschlossen, Brust tief und gut geformt, Fesseln kräftig, ausgeprägter Stop, Kruppe breit.” und mit der Bewertungsnote V1 den Titel “ Europa-Sieger 2017”. Obwohl Kelly super lief, musste sie sich im Endausscheid einem Havaneser Rüden geschlagen geben. Unser Frauli meinte aber, der war auch wirklich sehr schön. Nicht so schlimm. Unser Frauli war dennoch sehr zufrieden.
Fotos von der Einzelbewertung
Fotos vom Endausscheid
30.01.2017
Z. Zt. sind wir mit unserem Frauli alleine Zuhause und sie hatte es die letzten Tage nicht leicht. Das könnt ihr uns glauben. Groß-Niefi ist mit Nick und Barny im Skiurlaub und Chyra hochgradig läufig. Vielleicht könnt ihr euch nur ansatzweise vorstellen, was hier los war. Stress pur. Denn Chyra “darf” ja nicht. Hinzu kamen noch ein “durchgeknallter” Flocke und die drei P-chen, die zwar am Wochen- ende ausgezogen sind, aber auch nicht mehr in ihrem Welpenauslauf bleiben wollten und mit im Haus herum flitzten. Das ging gar nicht. Unser Frauli wusste nicht, wo ihr der Kopf stand, auf wen sie zuerst aufpassen sollte und wo sie zuerst  hin musste. Also hat sie einen “Hilfe-Ruf” an unsere umlie- genden Welpenkäufer gestartet, ob jemand Flocke oder Chyra nimmt. Prompt hat sich unsere liebe Manuela (Frauchen von Isa und Nicki) bereit erklärt, Chyra zu nehmen. (Aber auch andere Bollibe- sitzer hatten sich gemeldet.) Vielen lieben Dank nochmal auch von uns Bollis für die super tolle Unterstützung. Heute ist es richtig ruhig bei uns. Die Welpen sind weg und wir chillen alle auf dem Sofa. Das Wetter ist eh schon wieder besch…. Hauptsache die Männer amüsieren sich. Grrrr.
Links Barny mit 6 Monaten und rechts 7 Jahre später. Das Equipment ist zwar moderner geworden, aber der Hingucker auf der Piste war er sowohl damals, als auch heute. Sie sind DAS Fotomotiv auf der Piste und Barny hat wieder mega Spass.
Unsere Würfe Unsere Würfe