© Jens Niefenecker 2015
Bolonka Zwetna from Niefi’s Dream Unsere Würfe N-Wurf Welpenstube 2
6. Woche (15.09.2016-21.09.2016)
16.09.2016
Welpenstube 2
Zum Vergrößern bitte die Fotos anklicken
Es ist immer noch sehr warm draussen. Mal schauen, ob wir heute Nachmittag noch ein bisschen in den Garten gehen können. Heute Morgen haben erst einmal alle Welpen ausgiebig in ihrem Spiele- paradies getobt. Der Rascheltunnel ist momentan das Größte. Alle Welpen flitzen dort schnell hin- durch, aber auch die anderen Sachen finden sie super. Leider bin ich mit der Kamera oftmals nicht so schnell, so dass ich vieles nicht “einfangen” kann, aber ich bleibe dran…..
Gegen Mittag hat Nicki Besuch bekommen und wir haben die Welpen alle nach draussen gesetzt. Sie werden immer mutiger, aber Kelly passt weiterhin auf, wie ein Luchs.
18.09.2016
Das Wochenende war eher mäßig durchwachsen. Am Samstag hat es viel geregnet, so dass unsere Welpen nur drinnen spielen konnten. Aber auch dabei haben sie riesen Spass. Nelly hatte Besuch von ihrer neuen Besitzerin und Nancy setzt sich immer in Pose, sobald ich mit der Kamera komme.
Heute, am Sonntag hat Niklas von seiner neuen Familie Besuch bekommen. Es war wieder schön draussen und alle Welpen waren im Garten. Ein Video dazu gibt es später.
20.09.2016
Woche 6 ist nun fast rum und unsere Welpen entwickeln sich zu wunderschönen kleinen kompakten Hunden. Wenn ich morgens das Spieleparadies sauber mache, laufen alle schon sehr selbstbewusst durch den gesamten unteren Wohnbereich. Super schön, dies anzuschauen. Aber viel Zeit “zum gucken” bleibt mir nicht, denn 7 Welpen machen auch ne Menge Pischi und Kacki. Ich habe die Vetbed´s kaum aus dem Auslauf geräumt und alles gewischt, setzt sich der eine hier in der Wohnung hin zum Pischi, der andere dort zum Kacki, und, und, und…. Fängt einer an, müssen die anderen plötzlich auch alle. Und wenn es “ganz gut läuft”, darf ich anschließend auch noch die Popo´s waschen, sowie einige Spielgeräte säubern. Und als ob das noch nicht genug ist,…..  Kaum ist das Spieleparadies sauber und neu eingeräumt, wird es direkt wieder “eingeweiht”. Oh je, das kann mich in diesem Augenblick schon an die Grenze meiner Belastbarkeit treiben. Aber wenn ich dann meinen zufriedenen Welpen beim Spielen zusehen kann, mit wieviel Spass sie durch ihren “Kindergarten” toben und alles ausprobieren, entschädigt dies für alles und die “doofen Sachen”, (die nunmal dazu gehören), sind schnell wieder vergessen. Seht selbst:
21.09.2016
Das Fotoshooting gestaltet sich immer schwieriger. Aber: WIR SCHAFFEN DAS!!!
Nelson, Noah, Nelly, Nicki, Nancy, Nora und Niklas (v.l.n.r.)
7. Woche (22.09.2016-28.09.2016)
22.09.2016
Das Spieleparadies hat “ein neues Gesicht” bekommen. Einige “Babyspielsachen” habe ich entfernt und dafür das Bällebad und den Adventure-Tunnel hinein gestellt. Alles wurde von allen Welpen so- fort gut angenommen. Unsere neugierige Nicki saß zuerst mit ihrem Popo im Bällebad, unsere kleine Nelly hat sich die Schaukel erobert und auch durch den Tunnel sind alle durchgeflitzt. Dabei hat es keine Rolle gespielt, dass da so wackelige Sachen von oben herunter hingen und den Weg versperr- ten. Auch die unterschiedliche Bodenbeschaffenheit hat niemanden gestört.
23.09.2016
Heute waren wir wieder im Garten. Alle hatten riesen Spass. Nicht nur die Kleinen.
24.+25.09.2016
Gestern und heute waren unsere 7-linge fast den ganzen Tag draussen. Gegen 11 Uhr war der Rasen von der Nachtfeuchte abgetrocknet und gegen 18 Uhr haben die Zwerge ihr Abendbrot an der frischen Luft verdrückt. Zwischen den vielen Spielphasen (davon haben wir mal keine Fotos gemacht, gibt es ja schon recht viele) haben sie natürlich auch Pausen eingelegt. Am wohlsten haben sie sich  alle zusammen gekuschelt auf einem Haufen auf Opa´s Füßen gefühlt.  
Am Sonntag Mittag haben wir den Welpen zum ersten Mal Geschirr und Leine angelegt und wollten mit ihnen ein kleines Stück spazieren gehen. Na ja, mehr schlecht als recht. Kein Vergleich zu unse- ren beiden M & M`s. Dennoch haben sich die vier Mädels etwas besser angestellt, als ihre drei Brüder. (siehe Video) Aber total “fertige” Welpen abzugeben, wäre ja langweilig. Ein bisschen “Arbeit” sollen die neuen Welpenbesitzer ja schließlich auch noch haben. Hi, hi. So, gleich gibt es Abendbrot und dann gehen wir alle rein.
26.09.2016
Es ist wieder soweit. Ich habe in (fast) allen Würfen einen kleinen Ausbruchskünstler dabei. Diesmal ist es eine Ausbruchskünstlerin. Nancy-Cara zieht sich so schnell die Treppe hoch und klettert sie auf der anderen Seite wieder runter, dass sie das gleich 3x hintereinander machen musste. Eh ich die Kamera eingeschaltet hatte und der Blitz geleuchtet hat, war sie schon 2x hoch und runter und ich musste Nancy-Cara immer wieder rein setzen. Tja, jetzt steht die Treppe hochkant und ich habe zwei 5l Wasserkanister davor gestellt, da sie sonst die Treppe zur Seite schieben. Diese kleinen Mäuse sind aber auch sowas von pfiffig und schlau. Nur Kelly,….. die hat jetzt ein Problem. Kelly springt nicht und ich befürchte, sie wird jetzt die Treppe an der langen Seite nicht mehr hochkommen. Oh je.
27.09.2016
Unsere Welpen haben “was auf die Ohren bekommen”. Ich arbeite mit einer Geräusche-CD, auf der sich 8 Geräuschkulissen und 80 Geräusche des (mehr oder minder) alltäglichen Lebens befinden. Zuerst haben alle noch ausgelassen weiter gespielt und getobt und dann sind sie alle friedlich einge- schlafen. Das ist immer ein sehr gutes Zeichen. Beim Spielen zeigte sich keiner ängstlich und da sie alle ruhig schlafen, die Geräusche aber im Unterbewusstsein trotzdem wahrnehmen, scheint auch jetzt keiner ein “kleiner Schissepups” zu sein. Die CD wird nun regelmäßig laufen. Ach, übrigens: Da Nancy ja mit einer Leichtigkeit die Treppe hochkam, hatte ich sie hochkant ge- stellt. War auch nicht gerade erfolgsversprechend. Die Treppe hatte nun eine geringere Standfläche und somit wurde sie leichter. Was widerum für unsere kleine Nelly-Maus eine Leichtigkeit war, sich an der Seite durch zu drängeln, bis sie Schwänzchen wedelnd vor mir stand. Fazit: Ich musste das Spieleparadies nach dem Putzen heute Morgen komplett schließen. Nancy und Niklas schreien um die Wette, weil sie raus wollen und Kelly muss ich nun rein und raus heben. (was allerdings gegen das Minuten lange Geschreie gar nichts ist) Wenn ich sauber mache, rennen alle Welpen wie “die wilde Wutz” durch´s Haus und danach müssen sie aber wieder rein. Heute Nachmittag werden wir in den Garten gehen.
Wir waren im Garten:
28.09.2016
Ob ich nächste Woche noch ein gescheites Ab- schiedsfoto hin bekomme, weiss ich noch nicht. Mitt- lerweile ist es sooo schwierig, alle 7 Welpen “im Zaum” zu halten, geschweige denn, dass sie alle auch noch “chic” in die Kamera schauen. Aber wir werden unser Bestes versuchen. Das war für die- se Woche das beste Foto. Sie zappeln alle so rum, die kleinen Schwänzchen sind nur freudig am wedeln, da ist von Still sitzen und in die Kamera lächeln keine Spur. Und wenn sie halbwegs sitzen, schauen sie alle ziemlich “bedröppelt” rein. Später gibt es noch die 3. und letzte Wurmkur. Später ist jetzt. Lecker war es wohl nicht, aber alle haben die Paste bereitwillig runter geschluckt.  
Nelson, Noah, Nelly, Nicki, Nancy, Nora, Niklas
Nelson-Bali
Noah
Nelly
Nicki
Nancy-Cara
Nora
Niklas-Oscar
8. Woche (29.09.2016-05.10.2016)
02.10.2016
Seit gestern hat auch Noah endlich seine neue Familie gefunden. Es war “Liebe auf den ersten Blick”. Der kleine Mann ist so ein Charmeur und Herzensbrecher, dass er mich immer mehr um seine klei- nen Pfötchen wickelt. Noah ist dann sogar noch der Allererste, der uns verlassen wird. Oh je, ich darf gar nicht daran denken. Denn es lagert sich schon wieder ein dicker Kloß in meinem Hals ab. Aber eine Woche habe ich noch und die werde ich in vollen Zügen genießen. Hoffentlich wird das Wetter noch einmal etwas besser, dass wir noch in den Garten gehen können. Gestern hatten wir den ganzen Tag Besuch. Es kamen 3 Familien nacheinander. Sie haben sich quasi “die Türklinke in die Hand gegeben”. Das war natürlich auch für unsere 7 Zwerge anstrengend. Eng umschlungen haben sie sich in das “größte” Körbchen gequetscht. Hi, hi. Aber wie sagt man so schön: Platz ist in der kleinsten Hütte.
Und so sieht es dann mehrmals am Tag aus. Das war jetzt nach dem Abendessen. Also nicht immer alles nur schön!!! Grins!
05.10.2016
Juchhu, wir haben es tatsächlich geschafft!!! Das letzte schöne Wochen- foto ist im Kasten. Und wir haben gar nicht mal so viele Versuche machen müssen. Das kann sich doch sehen lassen, oder!?!
Nelson, Noah, Nelly, Nicki, Nora, Nancy, Niklas
Soeben haben unsere Welpen ihr wohlbehütetes Nest verlassen und sich in ihr erstes großes Aben- teuer gestürzt. Wir waren bei der Tierärztin zum chippen und impfen und dafür mussten wir alle ins Auto steigen und eine Wegstrecke von insgesamt 100km in Kauf nehmen. Hilfe, war das aufregend. Alle 7 Zwerge mussten in eine größere Transportbox. Und ab ging es….. Im Grunde genommen ging es ganz gut. Anfangs haben sie ein bisschen gejammert, aber nicht schlimm. (Wenn sie morgens nicht schnell genug raus kommen, können sie das viel besser…..) Nach kurzer Zeit haben sie sich beruhigt und ich konnte sogar noch schnell zwischendurch ein paar Besor- gungen machen. (Nick war ja im Auto.) Bevor wir zur Tierärtzin gingen, musste ich schnell noch in die daneben befindliche Apotheke. Da ich ja die letzten 20 Jahre dort “Stammkundin” war, habe ich der Chefin versprochen, dass ich immer mit meinen Welpen bei ihr reinschaue. Und sie hat sich, wie immer, riesig gefreut. Auch bei der Tierärztin lief alles prima. Die Welpen waren super artig und haben das pieksen kaum gemerkt. Einige haben gar nichts gesagt, andere haben ein wenig gequikt. Alle Welpen sind kernge- sund, haben kräftig schlagende gesunde Herzchen, sind frei von Parasiten, alle haben ein Scherenge- biss, keiner Wolfskrallen oder einen Narbelbruch und bei den Rüden sind die Hoden komplett abgestie- gen. Auf der Rückfahrt haben alle geschlafen und auch jetzt sind die Welpis sehr ruhig. (Mal sehen, wie lange “dieser Zustand” noch anhält. Hi, hi.) Morgen kommt die Zuchtwartin und nimmt den Wurf ab. Ich werde berichten.
07.10.2016
Gestern war Wurfabnahme. Eine Zuchtwartin des Vereines kam uns besuchen und schaute sich alle Welpen und die Mutterhündin an, um zu beurteilen, ob die Welpen im Standard stehen, sie alle gesund sind und somit ausziehen dürfen. Der Wurf ist munter, ausgeglichen und verspielt, die Welpen haben keine sichtbaren Mängel und sind im Wesen offen und zugänglich. Auch die Mutter ist ausgeglichen, munter und gepflegt. Also: Alles supi. Außerdem hat sich die Zuchtwartin noch meine gesamte Zuchtstätte angeschaut. Auch hier gab es nichts auszusetzen. Sie war begeistert, mit wieviel Mühe und Liebe wir die Welpen hier groß ziehen und es auch unseren Großen an nichts fehlt. Sie fand unsere Zuchtstätte ausgezeichnet. So, das war´s!!!!! Mit diesen letzten Worten schließe ich meine Welpenstube unserer N-chen, denn heute ziehen bereits die ersten 3 Welpen aus. Morgen und am Montag gehen zwei weitere Wurfgeschwister, ein Mädchen bleibt noch eine Woche länger und unser Mäuschen Nelly wird Ende des Monats abgeholt. Ich bedanke mich bei allen Welpenkäufern für das mir entgegengebrachte Vertrauen und wünsche Ihnen jetzt schon eine spannende, aufrengende und wunderschöne Zeit mit ihren neuen Familienmitgliedern. Erleben Sie ebenso viele Glücksmomente mit ihnen, wie ich sie in den letzten Wochen erleben durfte. Ich habe alles getan, um den Welpen einen guten Start ins Leben zu geben. Unsere 7 Zwerge haben sich zu wunderbaren Persönlichkeiten entwickelt. Selbst um unsere Kleinsten musste ich mir nie Gedanken machen. Sie haben sich von Anfang an super ins Rudel integriert und sich ihren Platz an der Milchbar ergattert. Passen Sie gut auf ihre Fellnasen auf, denn Gefahren lauern überall. Meinen wundervollen Siebenlingen wünsche ich ein langes, glückliches und erfülltes Hundeleben. Meldet euch mal bei eurer Ziehmama. Ich vermisse euch jetzt schon. LG Doreen Niefenecker
Unsere Würfe Unsere Würfe