© Jens Niefenecker 2015
Bolonka Zwetna from Niefi’s Dream Unsere Würfe C-Wurf Welpenstube
Welpenstube                                                                                                                                    Zum Vergrößern bitte Fotos anklicken Am 03.09.2014 hat unsere Mona in einer Rekordzeit von nur einer Stunde drei gesunde Rüden und zwei Hündinnen zur Welt gebracht. Erste Fotos mit Geburtsgewicht und Uhrzeit sind unter “Fotos C-Wurf” zu sehen. Obwohl 4 Welpen in Steißlage zur Welt kamen, hat Mona die Geburt mit ein bisschen Unterstützung wunderbar gemeistert und kümmert sich nun rührend um ihre Babys. Jetzt gönnen wir der kleinen Familie erst einmal viel Ruhe.  
08.09.2014
Nun sind einige Tage vergangen und Mona und ihre Babys haben sich von den Strapazen der Geburt gut erholt. Die ersten zwei Tage hatte Mona recht wenig Milch. Die Welpen haben zwar nicht abgenommen (eine Gewichtsabnahme von ca. 10% in den ersten 2 Tagen wäre völlig normal), aber nur 2-5g Zunahme pro Tag waren mir echt zu wenig. (Von Chyra bin ich da Anderes gewöhnt.) Also bekommt Mona nun morgens zu ihrem Welpenaufzuchtfutter noch Welpenmilch und Babybrei, mittags Welpenaufzuchtfutter und Welpenmilch und abends ihr geliebtes Nassfutter. Alle drei Mahlzeiten werden mit einem homöopathischen Mittel angereichert, welches den Milchfluss positiv beeinflusst. Nun ist die Milchbar gefüllt und unser Quintett nimmt gut zu. Morgen sind sie schon eine Woche alt und es gibt neue Bilder.
09.09.2014
Nachdem es zwei Tage “Startschwierigkeiten” gegeben hat, ist die “Zapfsäule” kaum noch geschlossen und die Welpen nehmen gut zu. Sie sind schon sehr agil und Mona kümmert sich rührend um ihre Babys.
12.09.2014
Eigentlich gibt es auch heute noch nicht viel Neues zu berichten. Mona´s Welpen sind sehr angenehme, ruhige Babys. Sie sind schon richtig “groß” geworden. Ich könnte diesen kleinen schwarzen Haufen stunden- lang beobachten.
15.09.2014
Heute Morgen, als ich die Murkels wiegen wollte, war ich total überrascht. Cooper-Tayo schaute mich mit groooßen Augen an. Auch Cutest Jeannie tastet sich nicht mehr blind durch die Gegend und Cliff-Bandit blinzelte mir ebenfalls zu. Was für eine Freude. Jetzt sehen sie aus wie kleine süße Hunde. Mal schauen, wann Conchita und Chico nachziehen. Lange kann es auch dort nicht mehr dauern. Vielleicht morgen oder übermorgen.....
16.09.2014
Conchita hat heute kleine geöffnete Lidspalten. Ich denke, dass auch sie uns spätestens morgen mit ihren großen Augen anschauen wird.
17.09.2014
Jetzt fehlt nur noch unser kleiner Chico und dann können alle unsere C-chen die Welt mit offenen Augen entdecken. Chico kuschelt lieber noch mit seinen Geschwistern und zeigt uns seinen schönen weissen Latz.
19.09.2014
Heute Vormittag konnte Kelly ihre Augen nicht von den Kleinen lassen. Wenn sie gekonnt hätte, wäre sie am Liebsten in den Welpenauslauf gesprungen. Da Kelly aber weder irgendwo rauf, geschweige denn, irgendo herunter springt, bestand da keine “Gefahr”. Mona fand das trotzdem nicht so “cool” und beobachtete Kelly mit “Adleraugen”. Ich glaube, so langsam keimen bei Kelly doch die Muttergefühle. Dafür muss sie aber erst einmal in die Hitze kommen.....
22.09.2014
Seit gestern ist tagsüber das “Schlafnästchen” geöffnet und unsere C-chen haben die Möglichkeit, erste Gehversuche in den gesamten Welpenauslauf zu starten. Das erste Video dazu haben wir gestern schon eingestellt. Heute war Cooper-Tayo der Erste, der sich “die Beine vertreten” wollte. Erst schnupperte er zaghaft auf der Krabbeldecke herum, als er plötzlich “die Großen” auf der anderen Seite erblickte und diese genüßlich an Mona´s Trockenfutter knabberten. Das wollte Cooper-Tayo genauer beobachten:
Erst als Mama Mona kam, wagten die anderen Geschwister auch den “Schritt in die Freiheit”.
Da ein Ausflug sehr hungrig macht, mussten sich alle anschließend RICHTIG stärken und im Schlaf neue Kraft tanken. Schließlich sind unsere Murkels ja noch keine 3 Wochen alt und werden jetzt jeden Tag so viel Neues lernen und entdecken. Es ist eine spannende und aufre- gende Zeit für unsere C-chen angebrochen. Am Abend ging unsere kleine Prinzessin Conchita alleine auf Wanderschaft.
23.09.2014
Heute gab es die erste Wurmkur für unsere “Black-Beautys”. Die Einen mochten es mehr, die Anderen weniger.
Chico fand es extrem ekelig.
Cooper-Tayo schluckte es schnell runter.
Conchita fand es auch “bäh”.
Cutest Jeannie könnte sich Leckeres vorstellen.
Und.....
Cliff-Bandit wehrte sich heftig. Igittigittigitt!!!
26.09.2014
Nach dem Schlafen                                                  haben unsere Fünf heute Morgen etwas gespielt.
Cooper-Tayo liebt seine Schwester Conchita sehr.
Auch Cliff-Bandit entkommt seinem “Spieltrieb” nicht.
Geheimnisse unter Geschwistern?
Jeannie schmust mit ihrem kleinen Bruder Chico.
Ich will mit den Mädels von Tante Chyra spielen!
27.09.2014
Heute gab es für unser Quintett das erste Mal “feste Nahrung”. Nachdem sie ein bisschen “Starthilfe” bekommen haben, schmatzten sie nacheinander um die Wette. Schließlich sind es noch Babys und sie müssen “Step by Step” alles lernen.
Zuerst haben alle noch etwas skeptisch geschaut.
Conchita probierte als Erste.
Jeannie schmeckte es auch schon sehr gut.
Auch Cooper-Tayo versuchte “die Pampe”.
Jeannie hat es am Schnellsten begriffen. Sie frisst, und frisst, und frisst.
Chico brauchte ein wenig Hilfe, aber dann schleckte er auch am Finger.
Cliff-Bandit ließ sich endlich auch “überzeugen”. Und
während sich Cliff- Bandit, Cooper-Tayo und Conchita schon putzten,.....
..... frisst Jeannie immer noch.
Bitte abräumen! Wir sind satt!!!
Nach dem Fressen haben die 5 das erste Mal das Wohnzimmer “beschnuppert”. Erst mit Tante Kelly.
Dann mit Mama Mona.
Auch Chyra durfte nicht fehlen. Für un- sere “Übermama” waren auch das alles ihre Babys.
Hey, Tante Kelly. Spiel mit mir. Conchita ist noch nicht müde.
Hast du keine Lust mehr?
28.09.2014 Unser Welpenspielzimmer ist eröffnet!!!
Bei herrlichstem Sonnenschein haben wir heute unser Welpenspielzimmer eingerichtet. Ich habe mich schon so darauf gefreut. Auch wenn unsere Welpen sich anfänglichst noch sehr unsicher umgeschaut haben, so haben sie doch nach und nach schon das Ein oder Andere beschnuppert und ausprobiert. Je älter und größer die Kleinen werden, umso mehr Spass werden sie mit der Zeit haben, dass sie sich dort nach Herzenslust austoben können. Natürlich durften Mama Mona, Tante Kelly und Tante Vicky und Obermama Chyra nicht fehlen.
Zuerst haben sich alle noch ein wenig skeptisch umgeschaut.
Jeannie war dann die Erste, die die Wippe ausprobiert hat.
Conchita folgte ihr, nachdem.....
..... sie zuvor den Tunnel beäugt hat.
Anschließend hat sie sich mit ihrem kleinen Bruder Chico in der Sonne geaalt.
Obermama Chyra lässt ihre “Schäfchen” nicht aus den Augen.
Chico ist schon durch den Tunnel gekrabbelt.
Und Cliff-Bandit beschnuppert die Höhle.
Heute spielt Chico mit Tante Kelly.
Cooper-Tayo ist un- ter den Tunnel ge- krochen und schaut dem bunten Treiben zu.
Cliff-Bandit kuschelt mit seiner Mama.
Chico hat es sich im Tunnel gemütlich gemacht.
Cooper-Tayo ist doch noch heraus gekrabbelt.
Jeannie schläft in der Box. Ist das bequem???
Und Conchita gähnt auch schon müde in die Kamera.
Nach dem Spielen sind alle langsam müde geworden.....
Für heute ist genug gespielt. In den nächsten Tagen und Wochen gibt es hier sicher eine Menge Spass und viel zu erleben mit (hoffentlich) vielen tollen Fotos und Videos. Also: Reinschauen lohnt sich!!!
30.09.2014
Im Moment machen es mir unsere Blackys noch recht einfach. Während sie schön brav und relativ ordentlich ihr Futter fressen, nutze ich die Gelegenheit und mache den Welpenauslauf sauber.
Danach ging es noch ein wenig raus, zum spielen. Heute waren alle schon wesentlich mutiger. Da die 5 von hinten alle gleich aussehen, kann ich leider nicht sagen, welcher Popo gerade durch den Tunnel wackelt. Conchita schaut sehr anmutig dem Treiben zu und unsere neugierige Jeannie knabbert an der Brücke. Ob das wohl schmeckt? Übrigens bekommen unsere Racker ihre Zähnchen. Bei allen Welpen sind sie bereits recht spitz zu spüren.
07.10.2014
Auch mit Fotos kann man sehr viel Freude haben. Da ich nicht jeden Tag ein Video drehen möchte, habe ich heute mal wieder ein paar “Schnappschüsse” gemacht. Das Wetter wusste zwar nicht so ganz, was es wollte, aber das störte unsere Zwerge nicht. Im Sommergarten ist es trocken, windstill und warm und somit können sie alle jederzeit ihr Spieleparadies erobern. Die folgenden Bilder sprechen doch für sich, oder???
Heute Abend gibt es für unsere 5 die zweite Wurmkur. Wird bestimmt wieder lecker, hi, hi.
12.10.2014
Heute waren sehr viele zukünftige Welpen- käufer da. Der ständige Besuch und das viele Spielen mit ihnen macht natürlich “hundemäßig” Hunger. So schnell wie heute waren sie noch nie am Futternapf. Auch so leer war er bis jetzt noch nicht.
18.10.2014
Da unsere D-chen das neue Bällebad heute komplett für sich in Beschlag genommen hatten, mussten sich unsere C-chen anderweitig “vergnügen”.
Cliff-Bandit hat es sich auf der Schaukel gemütlich gemacht.
Cooper-Tayo ver- gnügte sich zunächst mit dem Klapperball in der Rolle,...
... um es sich dann auf der oberen Walze der Wippe bequem zu machen.
Und Conchita-Shila wollte auch hinterher.
Da soviel Spielen und Klettern sehr anstrengend ist, haben die Meisten das Abendbrot “verpennt” und Chico hat es sich mit “seinen” Mädels alleine schmecken lassen.
Aber Chyra und Mona wären keine guten Mütter, wenn sie das einfach so “hingenommen” hätten. Also hat Mona einen Teil der “Meute” im Bällebad gesäugt und Chyra hat die Anderen vor dem Bällebad an ihre Milchbar gelassen.
19.10.2014
Das Wetter war heute noch so schön, dass es eine Schande gewesen wäre, wenn unsere Welpen nicht wenigstens einmal “Gartenluft” geschnuppert hätten. Da es aber hinten im Garten leider nicht mehr trocken wird (Nordseite), haben wir in unserem Vorgarten einen kleinen Teil abgesperrt. Es ist dort nicht ganz so schön, da der Rasen abschüs- sig ist und wir auch Abtrenngitter hinstellen mussten (der hintere Garten ist komplett “ausbruchssicher”), aber mir war wichtig, dass die Kleinen mal ihr “behütetes Nest” verlassen und andere “Freiräume” kennen lernen. Hier ein paar Eindrücke:
21.10.2014
Heute Morgen kam unsere Geräusche-CD das erste Mal zum Einsatz. Erst schauten alle ein wenig irritiert, dann neu- gierig, zwischendurch gingen Einige schon wieder spielen, die Mädels waren nach ein paar Minuten völlig relaxt und zum Schluss sind alle eingeschlafen. Aber wirklich Angst zeigte keiner der Welpen. Ich gebe den Kleinen jetzt täglich “was auf die Ohren”, damit sie bestmöglichst auf die große weite Welt da draussen vorbereitet sind.
26.10.2014
Da das Wetter heute Vormittag noch einigermaßen “verträglich” war, haben wir unser schwarzes Quintett “angezogen” und sind mit ihnen auf die Straße gegangen. Während die Jungs noch etwas schüchtern und verhalten waren, siegte bei den Mädels (wie immer) die Neugierde und sie wollten gleich in alle Himmelsrichtungen loslaufen. Zuerst freuten sie sich über den Nachbarn und plötzlich waren unsere Welpen “die Attraktion” der Straße. Ich weiss gar nicht, von wo die vielen Fußgänger, Radfahrer und Autos auf einmal her kamen. Aber schlecht war es ja nicht, denn so haben sie viele Straßengeräusche zur selben Zeit “life” miterlebt.
27.10.2014
Heute stand unser großer Tierarztbesuch auf dem Plan. Unsere Black Beautys wurden gechipt, geimpft und noch ein- mal gründlich untersucht. Das Gebiss wurde kontrolliert, die Augen angeschaut, das Herzchen des kleinen Welpen wurde abgehorcht, die Ohren kontrolliert, ob sich dort keine kleinen “Besucher” eingenistet haben, das Fell nach Flöhen abgesucht (gab natürlich keine), bei den Jungs wurde geschaut, ob die Hoden abgestiegen sind, dann wurden sie gechipt, die Krallen bekamen sie geschnitten und zu guter Letzt kam die erste Impfung. Alle Welpen haben es recht gut weggesteckt, die “wehleidigen” Jungs haben etwas mehr gejammert, aber auf meinem Arm den Schmerz schnell wieder vergessen. Zähne zeigen: Chico  
Anschließend erfolgte noch die Wurfabnahme. Diese fiel wie folgt aus: “sehr guter Pflege- und Allgemeinzustand, alle Welpen Scherengebiss, bei den Rüden beide Hoden abgestiegen, keine Wolfskrallen, kein Nabelbruch!!!”
Augen/Ohren kontrollieren:
Chico
Fell absuchen:
Chico
Herz abhören:
Chico
Chip setzen:
Chico
Krallen schneiden:
Impfen:
Chico
Cliff-Bandit
Coooper-Tayo
Conchita-Shila
Cutest Jeannie
Cliff-Bandit
Cooper-Tayo
Conchita-Shila
Cutest Jeannie
Cutest Jeannie
Cliff-Bandit
Cooper-Tayo
Conchita-Shila
Cutest Jeannie
Cliff-Bandit
Cooper-Tayo
Conchita-Shila
Cutest Jeannie
Cliff-Bandit
Cooper-Tayo
Conchita-Shila
Cutest Jeannie
Cliff-Bandit
Cooper-Tayo
Conchita-Shila
Cutest Jeannie
Mit diesen letzten Bildern schließe ich mein Welpentagebuch der C-chen, denn in ein paar Tagen verlassen Mona´s erste Welpen ihr trautes Nest. Die Köfferchen sind gepackt und die neuen Besitzer können es kaum erwarten, ihr neues Familienmitglied in die Arme schließen zu dürfen. Meine Süßen, ich entlasse euch in euer neues großes Abenteuer, wünsche euch viel Spaß und ein langes glückliches und erfülltes Hundeleben. Euren neuen Mama´s und Papa´s viel Kraft und starke Nerven, verzweifeln Sie nicht gleich, wenn das Ein oder Andere nicht gleich so klappt. Sie holen sich ein Baby ins Haus. Ich stehe Ihnen selbstverständlich weiterhin mit Rat und Tat zur Seite. Ich freue mich jetzt schon auf ein baldiges Wiedersehen. Alles Liebe Doreen Niefenecker
v.l.n.r.: Cooper-Tayo, Chico, Cliff-Bandit,                                  v.l.n.r.: Chico, Cliff-Bandit, Cooper-Tayo,              Conchita-Shila, Cutest Jeannie                                                 Conchita-Shila, Cutest Jeannie
Unsere Würfe Unsere Würfe