© Jens Niefenecker 2015
Bolonka Zwetna from Niefi’s Dream Wissenswertes Bolonkafarben
Bolonkafarben
Gruppe "SCHWARZ": SCHWARZ – tiefes Lackschwarz – kein Rot- oder  Braunschimmer im Fell, Lackschwarz hellt nicht auf.   ANTHRAZIT- Die Welpen werden schwarz geboren und können  evtl. einen rotbraunen Schimmer im Fell aufweisen. Das Fell  wird erst mit ca. eineinhalb Jahren dunkelgrau. Oft ist in der  Zwischenfarbe ein schmutzig wirkendes Braun enthalten, bis  der erwachsene Hund dann dunkel stahlgrau ist. SILBER – Die Welpen werden schwarz geboren, hellen aber mit  4 bis 6 Wochen bereits auf. Mit zunehmendem Alter hellt das  Fell zu einem Silberton auf, der von hellem Silber bis zu recht  dunklen Grau variieren kann. GOLDZOBEL –die Farbe des jungen Welpen erinnert an ein  Wildkaninchen, es ist graubraun; das Fell des erwachsenen  Bolonka ist sehr hell, oft creme oder beigefarben. Es bleibt  Farbe in Form von  grau oder schwarz an Ohren und Rute. WILDZOBEL - ähnlich wie goldzobel, aber dunkler und  intensiver in der Farbe. Bleibt auch später intensiver als  goldzobel. SCHWARZZOBEL - das Fell ist anfangs schwarz und wächst in  den ersten Wochen von unten her zobelfarben nach. Bleibt ebenfalls recht intensiv. BLACK & TAN – der Bolonka ist schwarz mit typisch  angeordneten lohfarbenen Abzeichen: die Pfoten, der untere  Rutenansatz und die Augenbrauen sind immer lohfarben. Das  schwarz kann intensiv bleiben oder zu grau aufhellen. Das loh  kann ebenfalls intensiv bleiben oder zu creme aufhellen. In  Einzelfällen tritt die „tan“ Zeichnung auch in Rein weiß auf. SADDLE TAN -„Sattelfarben“ ist ein Hund, wenn er eine  schwarze Decke hat und der gesamte Bereich um Bauch und  Beine lohfarben ist, wie beim Deutschen Schäferhund oder  dem Yorkshire Terrier.  Gruppe „WEIß“ bis „ROTGOLD“ REIN WEIß – reines Eisweiß Die Farbe des Bolonka Franzuska. Bolonka Zwetnas dürfen  nicht rein weiß sein, bei Deutschen Bolonkas ist die Farbe  erlaubt. CREME – ein elfenbeinfarbenes, leicht gelbliches Weiß. Ohren  und Rute sind oft eine Nuance intensiver gefärbt als der Rest  des Fells. Kein schwarz oder grau im Fell.  CHAMPAGNER – ein kräftiges Labrador-Blond.  Champagnerfarbene Felle können beim erwachsenen Bolonka  blond bleiben oder zu creme aufhellen. Kein schwarz im Fell. APRICOT ein warmer, beigefarbener bis aprikosefarbener Ton,  der an Bailey-Likör erinnert. Kein schwarz oder grau im Fell. GOLD – ein kräftiger, rotbrauner Ton, oft mit schwarzen  Fellspitzen. Das Fell hellt im Laufe der Zeit bei vielen Bolonkas  auf, behält oft einen leichten Rotstich, Ohren und Rute bleiben  oft dunkelgrau. Einige bleiben intensiv gefärbt. ROTGOLD (Fuchsrot) – Rotgold ist ein warmer goldener Ton  mit einem starken Rotstich. Es kann von einem eher orangenen  Ton bis zu einem tiefen dunklen Rotton variieren. Kein  Schwarz im Fell.  Der Farbton kann im Laufe der Zeit aufhellen,  jedoch nie zu creme. Gruppe  "BRAUN" SCHOKOBRAUN – Die Welpen werden  dunkelschokoladenbraun geboren.  Das Braun gibt es in verschiedenen Schattierungen. Brauner  Nasenspiegel, braune Pigmentierung . Der Bolonka bleibt im  Erwachsenenalter farbintensiv.  SCHOKOBRAUN AUFGEHELLT – Die Welpen werden  schokobraun geboren und hellen als junge Erwachsene zu  einer Zimtfarbe auf. KAFFEEBRAUN - Die Welpen werden schokobraun geboren,  sind allerdings oft von einem helleren Nutellaton. Das  Aufhellen beginnt schon im Welpenalter und mit ca. 12 bis 15  Monaten ist das Fell fast cremeweiß aufgehellt, Braun bleibt  nur noch an Ohren und Rute. Oft grüne Augen, brauner  Nasenspiegel. Hunde dieser Gruppe  haben immer braunes  Pigment, ihre  Augenfarbe kann von  dunkelbraun über  hellbraun zu grün  variieren  Zobelfarbene Welpen  werden immer dunkel  geboren. Bei allen drei  Zobelarten bleibt das  Fell der Ohren und an  der Rute dunkel Schwarzes Pigment Welpen dieser Gruppe  der hellen bis  goldenen Farben,  treten nur zusammen  mit einem schwarzen  Nasenspiegel auf.  Welpen dieser Gruppe  werden alle schwarz  geboren! Schwarzes Pigment Gruppe "ZOBEL" (WILDFARBEN) und "BLACK & TAN" Alle zobelfarbenen Welpen werden dunkel (manche fast vollständig schwarz) geboren und hellen bis zum Erwachsenenalter immer weiter auf. Ein zobelfarbener Bolonka kann je nach Alter immer wieder verschieden aussehen. Bei den Farben wildzobel und schwarzzobel erscheint das Haarkleid in der Rückenregion oft ein wenig dunkler und wird zum Bauch hin heller. Die Haarspitzen sind bei der Geburt immer schwarz und wachsen bei manchen Hunden vollständig aus, bei anderen bleiben sie immer dunkel. Im Lauf des Wachstums werden in jedes einzelne Haar immer wieder hellere Pigmente  eingelagert.
Unsere Würfe Unsere Würfe