© Jens Niefenecker 2015
Bolonka Zwetna from Niefi’s Dream Unsere Würfe G1-Wurf Welpenstube 1
Welpenstube 1
Zum Vergrößern bitte die Fotos anklicken
Sunny´s erste Babys sind da. Leider verlief die Geburt nicht so reibungslos, wie wir uns das alle gewünscht hätten. Ich hatte ja schon auf dem Röntgenbild gesehen, dass die Welpen nicht ganz so klein sind. Aber solche Wuchtbrummen….. Für meine kleine Sunny….. Der erste Rüde kam nach vielen Wehen und größter Anstrengung, sowohl durch Sunny, als auch durch unsere starke Mithilfe, um 4.10 Uhr auf die Welt. Leider ist er durch seine Größe und seinem Gewicht von 184g zu lange im Geburtskanal stecken geblieben und kam nur noch tot zur Welt. Ich habe alles versucht, um ihn vielleicht doch noch zurück ins Leben zu holen, aber leider vergebens. Wir sind über diesen Verlust natürlich alle unsagbar traurig. Ghino kam über 2 Stunden später normal zur Welt und auch um Ginger mussten wir ganz schön kämpfen, bis sie die ersten regelmäßigen Töne von sich gab. Man hörte richtig „den Stein/Fels plumpsen“, der Jens und mir von den Schultern fiel, als sie lauthals schrie.
1. Woche (05.01.2020-11.01.2020)
08.01.2020
Heute sind unsere beiden Süßen schon 4 Tage alt und sie entwickeln sich prächtig. Wir haben ein zauberhaftes Geschwisterpärchen und auch Sunny geht es sehr gut. Sie ist so gechillt und ent- spannt, dass sie es auch überhaupt nicht stört, wenn die Kleinen (Finja und Enja) mit ihr zusammen in ihrem Welpenauslauf das Welpen-Trockenfutter knabbern und auch der ein oder andere aus dem Rudel bei den Babys mal „einen Blick riskiert“. Die Milch fließt im Überfluss und wir haben zwei super zufriedene, glückliche und immer satte Welpen. Hier mal die Geburtsgewichte und die, von heute Morgen (Tag 4) gegenüber gestellt. Ghino: 133g-213g und Ginger: 161g-252g. Eine Zunahme von 80g und 91g nach 4 Tagen ist schon enorm.
10.01.2020
Normalerweise gibt es immer am letzten Tag der jeweiligen Woche ein neues Foto der Welpen. Da wir heute aber Yule´s Welpen fotografiert haben, mussten Ginger und Ghino auch gleich mit ran. (Dann brauchen wir morgen nicht alles noch ein- mal aufbauen). Ab der nächsten Woche gibt es wieder den „nor- malen Rhythmus“. Unsere beiden Wuchtbrummen haben ja nun die Milchbar komplett für sich alleine und Sunny sorgt auch dafür, dass sie nie leer ist. Also müssen die beiden „nicht Hunger lei- den“ (hi, hi) und haben nach 6 Tagen bereits ihr Gewicht verdoppelt. Normalerweise sagt man nach 10 Tagen. Aber es heißt ja deswegen trotzdem nicht, dass es „riesen Welpen“ werden. Das regelt sich von ganz alleine. Ich bin froh, dass es Sunny und ihren beiden Welpen so gut geht.
Ginger
Gino
2. Woche (12.01.2020-18.01.2020)
12.01.2020
Nun gehen Ginger und Ghino schon in die zweite Woche. Allen geht es super und auch Sunny sieht sehr glücklich aus.
15.01.2020
Viel gibt es bei Ginger und Ghino noch nicht zu sagen, außer: Sie nehmen weiterhin ordentlich zu!!!
18.01.2020
Ich liebe meine beiden „Rotfüchse“. Sunny ist eine tolle Mama. Da Ginger und Ghino so mega zu- frieden sind, kann Sunny sich auch öfter eine „Auszeit“ gönnen. Jetzt warten wir gespannt auf die nächsten Tage, bis die zwei ihre Äuglein öffnen.
Ghino
Ginger
Ginger links und Ghino rechts
3. Woche (19.01.2020-25.01.2020)
20.01.2020
In der 3. Woche öffnen die Welpen ihre Augen und Ohren (manchmal sogar schon zum Ende der 2. Woche). Da Ghino mich gestern schon mit einem Auge anblinzelte und bei Ginger die Öhrchen bereits nach oben standen, hatte ich das Foto für heute angesetzt. Aber Ginger hatte noch keine Lust und tappt weiterhin im Dunkeln. Na ja, vielleicht morgen. Aber Ghino sieht richtig süß aus „mit Äug- lein“. Er ist jetzt Hund. Hi, hi.
21.01.2020
So, ab heute ist auch Ginger „Hund“. Grins.
22.01.2020
Unsere Chyra Maus kann einfach nicht aus ihrer Haut. Einmal Mama, immer Mama.
25.01.2020
Die 3. Woche ist rum und die Fotos schnell im Kasten. Aber an- schließend hatten die beiden natürlich wieder meeega Hunger.
Ginger
Ghino
Wir haben die Welpennestchen entfernt und den Kleinen „mehr Freiheit“ gegeben, denn unsere Pummelchen müssen sich langsam mehr bewegen. Na ja, sieht gerade nicht unbedingt danach aus. Aber wird schon….. Hi, hi.
4. Woche (26.01.2020-01.02.2020)
27.01.2020
Ein paar Bilder einfach mal „ohne Worte“.
28.01.2020
Es gab die erste Wurmkur. Na ja, lecker ist anders…..
Ghino links und Ginger rechts
31.01.2020
Während unsere Ziehmama und Nick putzen, machen wir das Wohnzimmer unsicher.
01.02.2020
Bei den heutigen Wochenfotos war Ginger um einiges „kooperativer“, als Ghino. Aber ich habe, wie immer, die schönsten Fotos heraus gesucht. (links Ghino, rechts Ginger) Ansonsten entwickeln sich alle Welpen prima, obwohl schon „ein klitzekleiner“ Größen- und nur 4 Tage Altersunterschied zwischen Ginger und Hedda vorhanden ist. Hi, hi. Ghino geht schonmal „fremd“, was aber auch kein Problem ist.
Gestern Abend habe ich mal Futter hingestellt. Da die beiden aber immer noch mega satt werden an Mama´s Milchbar, haben sie mehr „die Kleinen“ aus dem H1-Wurf „gestört“ oder mal kurz am Teller- rand „geschnuppert“. Aber fressen….. Ne! Nicht schlimm. Sie bekommen es jetzt täglich angeboten und irgendwann wird auch das schmecken. Sie sind ja nicht unterernährt. Grins.
5. Woche (02.02.2020-08.02.2020)
04.02.2020
Während unsere Ziehmama unseren Auslauf wieder sauber macht, liegen wir gechillt in unserem Nestchen im Wohnzimmer. Das Leben kann doch schön sein… Und da schlafen sooo anstrengend ist, mussten wir uns anschließend bei Mama Sunny sofort an der Milchbar stärken. Hi, hi.
06.02.2020
Der „Welpenpalast“ ist eröffnet und wurde von allen gleich gut angenommen.
Auch haben Ginger und Ghino endlich begriffen, dass man zur Nahrungsaufnahme „den Kopf in die Schüssel stecken muss“. Hi, hi.
Zur „Maniküre“ und „Pediküre“ mussten die zwei heute auch schon, da sie überall hängen geblieben sind.
Ghino links und Ginger rechts.
08.02.2020
Eigentlich haben wir da ja schon länger drauf gewartet. Jetzt ist der „Worst Case“ eingetreten und Ginger krabbelt die Treppe hoch. Zum Glück noch nicht 100x am Tag, aber es wird mehr werden. Nun haben wir ein „mittelschweres Problem“. Normalerweise haben wir innen nie eine Treppe im Welpenpalast stehen, da unsere kleine Sunny es aber nicht schafft, von innen hoch zu springen, musste eine zweite Treppe her. Wir haben es natürlich mit einer Erhöhung in Form eines Kartons versucht, aber das fanden weder Sunny noch Yule „wenig prickelnd“. Tja. Im Moment ist uns noch keine optimale Lösung eingefallen. Aber….. Wir arbeiten daran!!!
Beim Foto-Shooting klappte es heute mit Ghino ein bisschen besser. Ginger ist eine kleine Prinzessin. Hinsetzen, posen, „chic“ schauen, abdrücken, fertig!!! (Ghino links und Ginger rechts) Die 2. Wurmkur gab es auch. Na ja, lecker ist sie weiterhin nicht wirklich.
Ginger links und Ghino rechts
6. Woche (09.02.2020-15.02.2020)
11.02.2020
Chyra ist und bleibt „Helikopter-Mama, -Oma und -Tante“. Sie kann einfach nicht aus ihrer Haut. Das Welpen-Ei liebt sie und „Platz ist in der klein- sten Hütte“.
12.02.2020
Spielstunde am Morgen und Finja und Enja immer mittendrin.
15.02.2020
Es macht richtig Spaß, Ginger und Ghino zu fotografieren. Vor allem Ginger. Auch wenn ich mich wiederhole. Beim Foto-Shooting ist sie ein super süßes kleines Model. Sie setzt sich hin und sieht immer mega niedlich aus. Aber auch Ghino hat es heute gar nicht so schlecht gemacht. Heute Vormittag habe ich den „Welpen-Palast“ gesäubert und ein wenig umgeräumt. Nachdem Ginger heute Nacht 2x „ausgebrochen“ ist und im Wohnzimmer herum marschiert ist, hatte sie nun ein wenig „Nachholebedarf“ und schlief „den Schlaf der Gerechten“ in Iris ihrem selbst genähten gemütlichen Kronenkissen. Ghino hat den „Adventure-Tunnel“ bereits genauestens „unter die Lupe“ genommen und getestet.
Ginger
Ghino
7. Woche (16.02.2020-22.02.2020)
18.02.2020
In einem sauberen „Welpen-Palast“ spielt es sich gleich doppelt so gut.
22.02.2020
Und wieder ein super schönes Foto am Ende der 7. Woche. Ginger links und Ghino rechts. Die 3. Wurmkur gab es auch. Igittigittigitt.
Ginger links und Ghino rechts
Heute waren die Zwerge das erste Mal draußen im Garten. Es war zwar recht windig und kalt, aber wenigstens war der Rasen trocken. (der viele Wind zieht die Nässe ja sehr schnell raus) Und was soll ich sagen. Alle hatten so viel „Spaß in den Backen“. Sowohl die Großen, als auch die Kleinen. Und wir hatten natürlich eine riesen Freude, dem „bunten Treiben“ zuzuschauen. Wir haben über 200 Fotos „geschossen“. Es war gar nicht so leicht, sich für einige „Ausgewählte“ zu entscheiden.
8. Woche (23.02.2020-29.02.2020)
25.02.2020
Heute mal wieder ein paar Bilder aus dem „Welpen-Palast“. Finja und Enja „mischen“ sehr oft mit. Und heute Abend gibt es noch ein kurzes Video.
Und hier eine „Fotoreihe“, damit ihr nicht denkt, ich setze die Welpen auf die Rutsche. Ne, ne…..
27.02.2020
Die Schnüffelmatte kam zum Einsatz. Diese ist bei den Welpen immer sehr beliebt. Sie wird mit Leckerlis, z. B. in Form von Trockenfutter “gespickt”. Der Hund muss die zwischen den Pflanzen (Stoff-Stücken) versteckten Futterbrocken erschnüffeln und herausangeln. Eine wunderbar lange Beschäftigung, die allen viel Spaß bringt!!! Und tatsächlich haben die Zwerge alle Trockenfutter- Bröckchen „erschnüffelt“ und „aufgemoppelt“.
Heute Mittag war es endlich mal wieder ein bisschen trocken und wir sind in den Garten gegangen. Leider mussten wir nach ca. 10 min. wieder rein, da 6,5°C nicht gerade „kuschelig“ waren. Brrr.
Unsere Würfe Unsere Würfe