© Jens Niefenecker 2015
Bolonka Zwetna from Niefi’s Dream Willkommen Unser Hundeleben 1
Unser Hundeleben 1 Hallo liebe Bollifreunde! Wir sind endlich wieder online!!! Aufregende Monate liegen hinter uns. In einer ziemlichen “Hau-Ruck-Aktion” haben unsere Niefi´s beschlossen, Isenbüttel den Rücken zu kehren und für uns ein neues Zuhause mit einem groooßen Garten für uns zum Toben und Spielen zu kaufen. In knapp 3 Monaten wurde das “alte Haus” entrümpelt, verkauft und der restliche Inhalt in Kisten verpackt. Das “neue Haus” wurde mit Hilfe von unserem Freund komplett ausgebaut, umgebaut und renoviert. Das war Action pur. Wir wussten gar nicht, was passiert. Wo wohnen wir denn jetzt? Bleiben wir in unserer gewohnten Umgebung und können wir nur gelegentlich in dem riesen Garten toben oder bleiben wir hier länger? Irgendwann begriffen wir, es geht nicht mehr “nach Hause”. Nachdem es hier etwas “wohnlicher” wurde, fanden auch wir alle hier unsere Plätzchen und fühlten uns “hundewohl”. In unserem neuen kleinen Dörfchen hat fast jeder einen Hund (oder mehr) und die Nachbarn sind alle super nett. Die müssen wir auch nicht mehr so anbellen (nur noch gelegentlich, aber wir sind auch ganz schnell wieder still) und es sind schon einige Leute gekommen, um uns “zu beschnuppern”. Auch unsere Mädels “vom Ruhneblick” haben hier schon 2 Wochen Urlaub gemacht und fanden es super toll. Es ist zwar noch viel zu tun, aber so langsam wird alles “schick” und wir werden uns sicher wieder öfter melden. Die ersten Babys sind in dem neuen Haus auch schon geboren. Vicky hat unsere H-chen zur Welt gebracht. Schaut selbst.    
Zum Vergrößern bitte Fotos anklicken
18.08.2015
Am Sonntag war die Hälfte unserer Mannschaft zur Ausstellung in Schladen. Sicher wundert ihr euch, dass wir uns jetzt erst melden, aber hier ist noch so viel zu tun, dass unser Frauli noch nicht die Zeit hat, sich regelmäßig zu melden. Deshalb jetzt ein kurzes Feedback. Mona, Kelly und Flocke waren mit 3 “Ruhneblick-Mädels” in Schladen zur Ausstellung. Alle haben wieder sehr gute Bewer- tungen bekommen und ihre Anwartschaften für das jeweilige Championat erhalten. Mona wurde zum “Schönsten Bolonka” gekührt und ihre Tochter Conchita-Shila hat die Zuchttauglichkeitsprüfung ohne Einschränkungen bestanden. Das macht unser Frauli natürlich besonders stolz, dass eine ihrer Nachzuchthündinnen jetzt bei ihrer besten Freundin in der Zucht eingesetzt wird. Ansonsten haben wir uns hier alle supi eingelebt und unser Barny lässt schon wieder den “Obermacho” raushängen.
Mona als “Schönster Bolonka” mit Pokal und Urkunde
Hilfe, wie die Zeit vergeht. Wir haben uns ja eeewig nicht mehr gemeldet. Aber zu unserer Verteidi- gung ist zu sagen, hier war auch ne Menge los. Wie wir oben ja schon erwähnten, hat Vicky die ersten Miesterhorster Welpen geboren. Und dann kam die GROßE Überraschung. Unsere Kelly ist zum ersten Mal Mama geworden!!! Und dann gleich 6 kleine Zwerge. Genau eine Woche später bekam Mona ihre Welpen. Wir hatten hier also 10 Sonntagskinder. Da hatte unser Frauli natürlich allerhand zu tun. Aber obwohl es sooo viele Welpis waren, haben unsere Niefi´s immer gesagt, so pflegeleichte Welpen hatten sie noch nie. Oder es lag vielleicht gerade daran, dass es so viele waren, denn sie haben super alle miteinander gespielt. Na ja, aber das nur noch mal am Rande. Über die Entwicklung der I- und J-chen hat unser Frauli ja ausführlich 8 Wochen lang berichtet. Zwischendurch war unser Flocke bei unseren Mädels “vom Ruhneblick”, “seinen Mann stehen”. Dort werden die nächsten Welpen Anfang Februar erwartet. Z. Zt. ist unser Macho Barny auch dort, aber nicht zum decken. Iris sagt, er versteht die Welt nicht mehr und weiss gar nicht, was er dort soll. In den ersten Tagen hat er seine (bisherige) Frau Sina ständig bewacht. Aber sie wurde nicht sooo interessant für ihn, wie sonst immer. (Wenn er wüsste, dass Flocke diesmal “seinen Job” übernom- men hat…..) Flocke geniesst gerade die Zweisamkeit mit Chyra (deshalb ist Barny aus der “Schuss- linie”) und auch wir finden es hier sehr angenehm, ohne ihn. Keiner der zickt, uns angrummelt und “das Sagen” haben will. Nur unser Frauli vermisst Barny schon sehr. Auch wenn er etwas “speziell” ist, so liebt sie ihn doch genauso, wie uns alle anderen. Anfang Februar fahren Vicky, Mona und Flocke zur Heimtiermesse nach Hannover. Dort stellen unsere Niefi´s die drei aus und sie werden unsere Zucht mit Hilfe eines Moderators auf der Zentralbühne vorstellen. Funk, Fernsehen und Presse sollen wohl auch vertreten sein. Wir werden dann zu gegebener Zeit berichten. So, das war es mal wieder in Kürze von uns. Unser Frauli geht jetzt Quarkwaffeln backen. Mmmh, riecht das gut.
10.01.2016
Tochter Conchita/Shila links und Mama Mona rechts
Tochter Conchita/Shila links, Papa Barny Mitte und Mama Mona rechts
18.01.2016
So richtig viel Neues gibt es momentan nicht von uns zu berichten. Auch haben wir nicht so viel Schnee, wie in anderen Teilen Deutschlands, aber es reicht zumindest, dass wir unsere Nasen durch den Schnee fräsen können. Wuff, macht das Spass. Unsere Strasse gleicht eher einer Eisbahn. Auf unserer Pullerrunde laufen wir “wie auf Eiern”. Gestern war es hier im Dorf lustig. Es gibt ja nur ein kleines Schneehügelchen für die Kinder zum Rodeln. Also wurden die Schlitten ganzer Familien mal fix hinter die Träcker gehängt und ab ging “die Luzie”. Da wurden selbst die Erwachsenen wieder zu Kindern. Alle hatten sichtlichen Spass. Barny ist immer noch nicht wieder Zuhause, aber am kommenden Wochenende holt ihn Groß-Niefi wieder ab. Bis dahin müssen wir noch unsere Ruhe genießen. Wuff, wuff.
24.01.2016
Vorbei mit unserem ruhigen Hundeleben. Seit gestern Abend ist “der Chef” wieder Zuhause. Und den lässt er auch schon wieder in vollen Zügen raus hängen. Natürlich hat er sich auch mega gefreut, als er unser Frauli sah und mit ihr rumschmusen konnte, aber ansonsten wollte keiner so richtig was mit ihm zu tun haben. Aber wen wundert es. Chyra wollte er sich gleich unter den Bauch ziehen (obwohl ihre Hitze vorbei ist und Flocke ja innige Stunden mit ihr verbracht hat). Sie hat ihn sooo giftig ange- zickt und weg gebissen, dass er wieder völlig neben sich stand. Dann schnupperte er an Mona rum. Die knurrte ihn ebenfalls an. (völlig unerwartet, kennen wir von ihr nicht) Vicky ließ sich gar nicht erst blicken, na ja und unsere “Lady Gaga” Kelly freute sich schon. Sie machte auch ein paar wage An- näherungsversuche, aber Kelly ist für Barny nur “in bestimmten Zeiten” interessant. Also schlabberte er ihr nur kurz an den Augen rum und dann ließ er Kelly “links liegen”. Und Flocke!? Ja Flocke war völlig geschockt, dass Barny wieder da war. Es war sooo schön relaxt mit seinen Mädels. Und prompt bekam Flocke auch schon wieder “eins über gebraten”, weil er zu dicht an Chyra lag. Mal ehrlich, da wundert sich Barny, dass sich unsere Freude und Begeisterung über ihn in Grenzen hält. Nun gut. Jetzt müssen wir uns halt wieder zusammen raufen. Schließlich gehört er ja dazu.
02.02.2016
Die letzten 1,5 Wochen war unser Frauli ziemlich “durch den Wind”. Sie sagt im- mer, Chyra ist unsere Bilderbuch- und Vorzeige-Mama. Die Stunden mit Flocke verliefen auch völlig normal, aber nach ca. 2 Wochen bekam Chyra “Zwischen- blutungen”. Damit hat unser Frauli absolut nicht gerechnet. Natürlich ging sie gleich zur Tierärztin und sie las das Internet rauf und runter. Die Ultraschallunter- suchung in der letzten Woche gab insofern Entwarnung, dass es keine Gebärmutterentzündung war. Chyra bekam die nächsten Tage Globulis und zum Wochenende hörte zum Glück die Blutung auf. Heute dann die Erlösung….. Chyra wird Mitte März endlich wieder Mama!!! Oh wau, was sind wir alle froh. (Nur zur Erklärung: Im Internet stand, dass es gar nicht mal so untypisch ist, dass gedeckte Hündinnen einige Tage nach dem Deckakt rot-bräunlichen Ausfluss haben. Damit wird “die über- schüssige Flüssigkeit”, die sich noch von der Hitze und den Deckakten “in der Hündin” befinden, ausgespült.) Chyra wird ja nicht zum ersten Mal Mama und bislang verlief tatsächlich immer alles nach Bilderbuch. Aber darauf kann man sich (selbst bei ihr) nicht verlassen. Ein “neues Leben” ist immer wieder spannend und aufregend. Vom Deckakt angefangen, über die Trächtigkeit bis hin zur Geburt der kleinen Welpen. Sobald es etwas Neues gibt, werden wir uns wieder melden.
05.02.2016
Wir riechen alle wieder guuut!!! Groß-Niefi hat uns die letzten beiden Tage alle gebadet, geföhnt und gebürstet und unser Frauli hat heute die “Scherenhände” rausgeholt. Wir konnten alle nicht mehr so richtig “aus den Augen gucken”, aber viel wichtiger: morgen früh fährt die Hälfte unserer Bollibande nach Hannover zur Messe. Dort findet auch eine große Ausstellung statt und Vicky, Mona und Flocke dürfen sich von ihrer “besten Seite” zeigen. Wir “Daheim-Gebliebenen” drücken natürlich gaaanz fest alle Pfoten. Leider hat es heute fast den ganzen Tag geregnet. Unser Frauli hat uns “Ausgehver- bot” erteilt und Groß-Niefi meinte, wir sollen über den Boden schweben, “schnell abdrücken” und ab, wieder nach Hause. Na ja. Ganz so einfach ist das natürlich nicht. Wir mussten schon alle nach dem Fressen raus und mussten auch alle wieder “Unterbodenwäsche” bekommen, jedoch sind wir wenig- stens wieder schön “in Kontur” geschnitten. Aber um das lästige Bürsten kommen wir wohl morgen nicht herum. Wir melden uns die nächsten Tage wieder und werden von der Ausstellung berichten.
07.02.2016
Völlig kaputt und müde sind unsere Niefis mit Vicky, Mona und Flocke gestern Abend aus Hannover von der Ausstellung und Messe zurück gekehrt. Alle drei haben in ihren jeweiligen Klassen 2x V1 bekommen (sie wurden zwei verschiedenen Ringrichterinnen vorgestellt) und haben ihre Anwart- schaften für das nächste Championat erhalten. Unser Frauli ist mega stolz auf uns. Damit wir nicht jedes einzelne Foto kommentieren müssen, wollen wir mal kurz erklären, wie so eine Ausstellung abläuft. Zuerst werden wir auf den Richtertisch gehoben. Dort schaut sich die Richterin unsere Zähne an. Da Groß-Niefi uns aber JEDEN Abend die Zähne putzt (igitt), gab es da schon mal nichts “ zu meckern”. Dann werden die Ohren angeschaut, ob sie sauber sind und der Behang von guter Länge ist, unser Körperbau wird abgetastet, ob wir gut und kräftig gebaut sind (oder eher schmächtig - nein) und ob bei den Rüden die Hoden vorhanden sind (natürlich!!!). Da Mona in der “Zuchtklasse” lief, wurde noch getastet, ob ihr Bauch wieder schön fest ist und sich ihre Zitzen straff zurück gebildet haben (schließlich sind ihre Welpen ja erst Weihnachten ausgezogen). Aber die Richterin war seeehr zufrieden mit ihr. Anschließend wird sich noch das Fell angeschaut. Wenn wir vom Tisch runter sind, müssen wir ein paar Runden laufen und zum Schluss bewertet die Richterin unseren Gesamtein- druck, d. h., ob oder ob nicht wir “im Standard” stehen. Wenn dann in den Richterberichten steht: “Ein harmonisch aufgebauter Rüde, aufgebaute Hündin, sehr typvoll, mit einem wunderschönen Kopf und superschönen Fellanlage, mit einem exellenten Gangwerk, die mit Würde ihre Rasse ver- tritt, der zu Recht in seiner Klasse startet. Toll!!!” Und die Richterin sagt: “So müssen die perfekten Bolonkas aussehen.” macht das unser Frauli unwahrscheinlich stolz und hat ihr ein wenig Pippi in die Augen gedrückt. Unsere Niefis haben viele nette Gespräche geführt und wir durften mal auf den einen Arm und mal auf den anderen Arm einiger Besucher. Die waren alle ganz entzückt, wie zutrau- lich wir waren. Gegen 15.30 Uhr hat unser Frauli noch unsere Zucht auf der Freifläche vorgestellt. Hier nun aber die versprochenen Bilder:
Ein bisschen “geshoppt” hat unser Frauli auch noch. Eine kleine Box mit festen Gestänge für unsere Welpen, damit auch sie sicher zum Tierarzt transportiert werden können (die bisherige Box war etwas zu groß), neue Vet-Bed´s in “pink”, damit auch immer alle Welpen gut zu sehen sind und ein großes Geschenk für Chyra. Unser Frauli war sich ganz sicher, dass unsere kleine Prinzessin es liiieben wird. Sie könnte sich sogar vorstellen, dass Chyra dort ihre Welpen zur Welt bringt. Schauen wir mal.
Und Besuch haben unsere Niefis auch noch bekommen. Isa-Nala, Elena-Melly, Brooklyn-Lio und Emil waren da. Sie haben sich riiiesig gefreut, aber leider vor lauter Aufregung vergessen, einige Fotos zu machen. Na ja, dann müssen wir halt bis zum Welpentreffen warten.
09.02.2016
Da Chyras Föten in der letzten Woche noch seeehr klein waren, ist unser Frauli heute noch einmal zu unserer Tierärztin gefahren. Auch deshalb, um zu schauen, ob tatasächlich alles in Ordnung ist. Absolute Entwahrnung!!! Unser Frauli konnte die klitzekleinen Herzchen kräftig schlagen sehen. Jetzt müssen die Murkels in Chyras Bauch ordentlich wachsen, damit wir uns Mitte März wieder über neuen kleinen Bollinachwuchs freuen dürfen.
20.02.2016
Der Rechner unserer Niefi´s läuft (bedingt) wieder, aber wir können uns zumindest mal wieder melden. Uns geht es allen gut. Obwohl!!!!! “Gruppentrennung” ist angesagt. Mona vergnügt sich seit 4 Tagen mit Barny (meist in der Küche) und wir anderen sind im Flur und Wohnzimmer. Wenn Nick nach Hause kommt, nimmt er unseren Flocki zu sich mit nach oben. Dann ist er aus der “Schuss- linie” und Barny und Mona können wieder zu uns ins Wohnzimmer. Allerdings zickt Barny uns alle an, wenn wir ihm oder Mona zu nahe kommen. Aber das kennen wir ja schon. Entweder zicken wir zurück, dann schaut er ganz doof oder wir gehen ihm aus dem Weg. Wenn wir in den Garten müssen, dürfen zuerst wir Mädels. Barny muss dann im Wohnzimmer verweilen und Flocke auf dem abge- sperrten Treppenabsatz. Sobald wir alle drin sind, gehen wir ins Wohnzimmer und die Jungs können raus. Also, es ist schon eine logistische Meisterleistung von unserem Frauli. Chyra´s Bäuchlein wächst langsam. Abends liegt sie stundenlang bei un- serem Frauli im Arm und schläft. Unser Frauli streichelt ihr dann den Bauch, was sie und auch ihre Babys total genießen, denn immer, wenn Chyra den Bauch gestreichelt bekommt, schieben sich “kleine Beulen” an die Bauch- decke. Auch wenn man noch nichts strampeln sieht oder spürt (dafür ist es einfach noch zu früh), ist das ein wunderschönes Gefühl.
Zum Vergrößern bitte Fotos anklicken
27.02.2016
So richtig spannend ist es bei uns derzeit nicht. Es ist wieder Harmonie in unser Rudel eingekehrt. Der Regen hat auch endlich aufgehört und heute war ein richtig schöner sonniger Tag, den wir natür- lich viel draussen geniessen wollten. Groß-Niefi ist den ganzen Tag schon mit einem Abriss-Bohr- hammer beschäftigt. Es ist sooo laut, dass man tatsächlich meinen könnte, er reisst die Garage ein. Völlig falsch. Er muss ein Stück Boden aufstemmen, unter der Garagenwand hindurch kommen, um dann das Abflussrohr für unsere “Garagentoilette” anschließen zu können. Da unsere Garage ja so groß ist, haben wir sie um ein Drittel verkleinert und drei neue Räume gebaut. Einen für die “Win- terplanzen”, das mittlere Zimmer ist unser “Hundesalon” und der letzte Raum ist halt das Garagenclo. Das ist zum einen sehr praktisch, wenn man draussen arbeitet und zum anderen müssen nicht immer alle (z.B. beim Welpentreffen oder Gartenpartys) durch´s Haus. Zum Kaffee trinken durfte Groß-Niefi auch nicht ins Haus, aber wir haben ihm draussen Gesellschaft geleistet. Unser Frauli meinte, er ist sooo grau und sieht aus wie ein 120jähriger Greiss. Hi, hi. Chyra geht es sehr gut. Der Bauch wächst. Das dicke Ende kommt ja jetzt erst noch. In ca. 2 Wochen ist es soweit und wir können uns alle wieder auf Babys freuen. Wenn man in den nächsten Tagen die Welpenbewegungen an der Bauch- decke sehen kann, wird unser Frauli versuchen, das wieder mit der Kamera “einzufangen”. Das geht dann natürlich für euch alle online. (aber versprechen können wir nichts) Euch allen ein schönes Wochenende. Wir melden uns wieder.
02.03.2016
Gestern wurde Chyra gebadet und geföhnt und heute hat unser Frauli ihr eine “Welpenwohlfühlfriese” verpasst. Ausserdem wurde ihr der Bauch frei geschnitten und die Gesäugeleiste rasiert, damit die Welpen ordentlich “andocken” können und sich nicht in ihrem weichen Fell verhakeln. Gestern haben wir alle die ersten zaghaften Welpenbewegungen gespürt und sogar gesehen. Für ein Video war es noch zu wenig, aber es werden jetzt von Tag zu Tag mehr….. Vielleicht gelingt es dann ja noch. Ansonsten können wir uns in ca. 1,5 Wochen über neue kleine Niefi-Welpen freuen.
06.03.2016
Jippi. Unser Frauli hat es geschafft. Zuerst machte es sich Chyra schon mal in ihrer evtl. Wurfbox bequem. Evtl. deshalb, weil man nie weiss, was ihr in letzter Sekunde noch einfällt, wo sie ihre Babys zur Welt bringen möchte. Und “Jippi” deshalb, weil das versprochene Video doch noch im Kasten ist. Mal sehen, ob wir Fußballer oder doch die “gewünschten” Sambatänzerinnen bekommen! Oder vielleicht sogar bei- des….. Wer weiss. In ein paar Tagen wissen wir es. Macht euch doch selbst ein Bild…..
08.03.2016
Heute war unser Frauli mit Chyra beim Röntgen. Sie wird wohl, wie bereits beim Ultraschall gesehen, 4 Welpen bekommen. Es war heute schon zu sehen, dass es typische Flocke-Kinder sind. Ein Welpe hat auf dem Rücken gelegen, mit den Pfötchen nach oben. Einfach zu süß. Leider waren die Aufnah- men nicht gut genug, dass unser Frauli ein Foto machen konnte. Heute lagen die Welpen alle mit dem Kopf nach oben (würden also Steißgeburten werden), da sie aber alle noch recht hoch lagen, wird es noch einige Tage dauern, bis sie sich auf den Weg nach draussen machen werden. Da sie mega fit sind, werden sie sich auf jeden Fall noch ein paar Mal drehen, so dass sie vielleicht doch mit dem Kopf zuerst kommen. Aber wie auch immer (Steißgeburten sind bei Hunden nicht so schlimm, mitunter können sie einem Welpen bei einer schwierigen Geburt sogar das Leben retten), raus kom- men sie auf jeden Fall. Es bleibt also weiterhin spannend… Fußballer, Samba-Tänzerinnen??? Wie auch immer….. Hauptsache gesund!!! Wir melden uns spätestens wieder, wenn die Kleinen da sind.
10.03.2016
Nun melden wir uns doch nochmal. Unser Frauli sagt, Chyra biegt in die Zielgerade ein. Da sie heute noch sehr ruhig und entspannt ist, kann unser Frauli Nick noch von der Schule abholen, aber ab mor- gen wird sie Chyra nicht mehr aus den Augen lassen. Unsere werdende Mama sieht schon aus, wie ein kleines Hängebauchschweinchen und so grunst sie auch leise vor sich hin. Sie schläft sehr viel und braucht viiiele Streicheleinheiten, die sie natürlich von allen Niefi´s zur Genüge bekommt. Auf der Pullerrunde läuft ihr Akku nur noch auf Minimalleistung, denn sie braucht ja all ihre Kraft und Energie für die bevorstehende Geburt. Auch wenn sie Profi und Vollblutmama ist, so ist doch eine Geburt für jede Hündin sehr kräftezehrend und anstrengend. Also schleicht Chyra etwas gemächlicher den Feld- weg entlang. Aber mitkommen muss und will sie auch, denn auch langsame Spaziergänge sind wichtig. Das stärkt die Bauchmuskulatur und Chyra hat es unter der Geburt um so leichter. Natürlich hat unser Frauli alles fertig. Das Welpennästchen ist eingerichtet, mehrere Wurfmöglichkeiten mit Decken und Lappen zum buddeln stehen bereit, die Waage, Babytücher zum abrubbeln der Welpen und natürlich Desinfektionsmittel und Notfallbesteck. Die Welpen “dürfen” kommen!!!
11.03.2016
Bei Chyra haben heute Morgen um 6.00 Uhr die ersten Wehen eingesetzt. Sie sind zwar noch recht unregelmäßig, aber der Bauch ist gesenkt, die Gesäugeleiste bildet sich, ihre Hüftknochen sind einge- fallen und die typischen “Hechel- und Zitter-Attacken” haben begonnen. Jetzt kommen auf unser Frauli anstrengende Stunden drauf zu, denn in dieser Zeit, bis die Welpen kommen, sind die Hündin- nen immer sehr leidlich (wie bei den Menschenfrauen halt auch). Aber wir werden uns sicher heute noch auf Welpen freuen können. Allerdings weiss keiner, wann!!!
15.03.2016
Heute war unser Frauli mit Mona zum Ultraschall. Nun ist es amtlich. Auch sie be- kommt Welpen. Wir erwarten die Neuankömmlinge um den 20. April. Der Vater ist diesmal wieder unser Barny. Beide waren ja auch Eltern des C-Wurfes. Apropos C-Wurf. Auf dem Weg zur Tierärztin dachte sich unser Frauli noch, ob sie wohl Cu- test Jeannie treffen wird. Sie wohnt ja schließlich in Isenbüttel. Und was sollen wir sagen… Wer kam aus dem Behandlungszimmer der Tierärztin? Jeannie mit ihren Frauchen. Die Freude bei den 2- und 4-Beinern war sehr groß. Jeannie ist eine süße kleine Maus und ihr Frauchen ist sehr, sehr glücklich mit ihr. Für sie hätte es keinen besseren Hund geben können. Das macht unser Frauli mega stolz.
22.03.2016
Momentan ist das Wetter ja eher mäßig. Mal ist ekeliges trübes Novemberwetter und mal ist unschlüs- siges Aprilwetter. Alles nicht so toll. Deshalb mutieren wir gerade eher zu Couchpotatos. Jeder hat so sein Plätzchen, auf denen wir uns lang machen (manchmal tauschen wir auch) und gehen nur raus, wenn die Blase kurz vor´m Platzen ist oder der Pups extrem drückt. Mona ist heute am 33. Tag ihrer Trächtigkeit und das Bäuchlein formt sich langsam zu einem kleinen Kügelchen. Aber ansonsten geht es ihr sehr gut. Sie schläft natürlich auch viel (aber machen wir ja momentan alle), macht abends beim fressen sooo ein Theater, als hätte sie tagelang nichts zu fressen bekommen und hüpft 10x um die eigene Achse, wenn Groß-Niefi abends nach Hause kommt. Also im Prinzip: Alles so, wie immer.
Vicky
Kelly
Flocke+Mona
Barny
Mona mit
Kullerbauch
31.03.2016
Eigentlich gibt es momentan nicht ganz so viel Spannendes zu berichten. Aber das Wetter ist schöner. Wir können wieder in unserem schönen großen Garten rumtoben. Obwohl, wir müssen schon noch auf ein Stück verzichten, da dort neuer Rasen gesäht wurde und unsere Niefi´s haben Angst, dass wir dort evtl. noch einmal alles umbuddeln könnten. Verste- hen wir gar nicht….. Buddeln macht doch sooo viel Spass. Wau, wau. Ansonsten relaxen wir auf unseren Lieblings- plätzen, Chyra ist den ganzen Tag bei Ihren Welpen mit im Auslauf und unsere Mona ist rund und gesund. Sie macht immer so herrliche “Fliegerarme”, wenn man sie hoch nimmt. Sieht sehr lustig aus. Unser Frauli meinte, dass sie sicher doch mehr Welpen bekommt, als auf dem Ultraschall zu sehen waren. Na ja, schauen wir mal. Noch hat sie 3 Wochen “zu tragen”. Bis dahin bleibt es spannend.
04.04.2016
“Wir werden wohl einen Welpen reichen Sommer haben!” Das waren die ersten Worte von unserem Frauli heute morgen. Vicky war gestern schon leicht angeschwollen, die Jungs seit ein paar Tagen wieder nur am “rum balzen” und heute Morgen war das erste Blut zu sehen. Eigentlich 4 Wochen früher, als erwartet. Aber wie sagt man so schön: 1. kommt es anders und 2. als man denkt. Nun gut. Alles nicht so schlimm. Vicky hatte ja Welpenpause, sie hat sich gut erholt und darf jetzt wieder eigene Babys bekommen. Sie hat sich sicher bei Mona und Chyra “angesteckt”. Bei Mona durch die veränderten Hormone und Chyra´s Welpen darf sie ja auch jeden Tag begrüßen und abschlecken. Das macht dann eben Lust auf eigene Welpis. Wau, wau. Das Wetter war ja in den letzten Tagen super schön und wir haben viel die Sonne im Garten genos- sen. Da bekommt man sowieso gute Laune. Euch allen einen schönen sonnigen Wochenstart. Wuff
13.04.2016
Heute war unser Frauli mit Mona zum Röntgen. Es ist dabei geblieben. Wir werden wohl in der näch- sten Woche drei neue süße Zwerge begrüßen dürfen. In unserem letzten Post hatten wir es ja schon angekündigt…. Vicky hat zu Flocke erneut “Ja” gesagt und seit gestern gehen sie Seite an Seite durch´s Leben. Da unsere Freundin Iris am letzten Wochenende Geburtstag hatte, ist unser Frauli zu einem Überraschungsbesuch zu ihr gefahren. Im Gepäck hatte sie eine selbstgebackene Schwarz- wälderkirsch-Torte und Barny. Ihre Hündin Nele ist nämlich auch läufig geworden und so teilen sich unsere Jungs die “Arbeit” wieder auf. Wuff, wuff. Hinzu kommt noch, dass es für alle so wesentlich stressfreier ist. Barny muss sich zwar noch ein paar Tage gedulden…. Aber er macht das schon!!! Wenn sich bei Mona was tut, melden wir uns wieder. Bis dahin genießen wir die schöne Sonne.
20.04.2016
Wir waren kaum eine Stunde im Bett, seit dem (23.30 Uhr) hält uns Mona ganz schön auf Trab. Sie hat die ganze Nacht gehechelt und musste mehrfach raus, um sich zu lösen. Um 4.15 Uhr holte unser Frauli ihre Schlafbox in ihr Zimmer rüber, da Groß-Niefi ja arbeiten muss und nur noch eine Stunde Schlaf hatte, aber nein! Madame wollte in IHR Schlafgemach. Um kurz nach 7 Uhr heute Morgen haben Groß-Niefi und Nick das Haus verlassen. Seit dem die Männer weg sind, weiss unser Monchen nicht so recht, was sie will. Alle Nase lang raus, (es kommt aber schon gar nichts mehr), dann wieder nach oben in ihre Box…. Ne, doch nicht richtig, wieder nach unten in die eigentliche Wurfbox, dann wieder in die Küche, in die Transportbox, zwischendurch immer wieder raus. Wuff, das ist vielleicht mega anstrengend. Und nicht nur für unser Frauli. Mona´s Bauch ist total weich, die Milchleisten haben sich bereits gebildet, sie hechelt und röchelt, dann wieder Funkstille, dann wieder hecheln und röcheln und Platz wechseln. Aber die Zwerge wollen einfach nicht raus. Dabei muss ihre Einraumwohnung mittlerweile doch schon sehr beengt sein. Na ja, wir können alle nichts weiter machen, als zu warten. Unser Frauli ist sich aber sicher, dass die Welpen noch heute geboren werden. Ist nur eine Frage der Zeit. Wenn die Welpen da sind, beginnt unser Frauli mit der Welpenstube der L-chen, damit ihr immer auf dem Laufenden gehalten werdet.
28.04.2016
Heute war bei uns eine mega Aufregung. Unser Frauli bekam heute Morgen einen Anruf von derAmts- tierärztin vom Veterinäramt aus Salzwedel und hat um eine Ortsbesichtigung gebeten. Also war Stress und Hektik angesagt. Frauli duschen und in 3 min. frühstücken, mit Barny auf Pullerrunde gehen, (wir Mädels waren ja schon), kleine Welpis wiegen und Decke austauschen, Spieleparadies säubern und “große” Welpis wiegen, Wohnung wischen und, und, und. Eigentlich das übliche wie jeden Tag. Dennoch war unser Frauli sehr angespannt. Als die Tierärztin hier war, war sie so hellauf begeistert. Sehr gepflegte Zuchttiere, schöne Welpenausläufe, super Hundesalon, riesen Rasenfläche zum rumtoben, sehr ordentlich geführte Unterlagen, und, und, und. Alles supi. Unser Frauli hat sich darüber riesig gefreut. Da die Tierärztin jetzt eine Woche Urlaub hat, bekommt sie die Urkunde in zwei Wochen zugeschickt.
15.05.2016
Am Freitag ist Chyra`s letzter Welpe ausgezogen. Seit dem ist sie nur am jammern, am winseln, am weinen und am suchen. Sie tut uns sooo leid, da wir ihr ja auch nicht wirklich helfen können. Sie bekommt schon Globulis gegen die Trauer und unser Frauli hat alles gereinigt, die Körbchen gewa- schen und Giovanna´s Schlafbox weggestellt. Das war trotzdem alles nicht zielführend. Wir geben uns alle Mühe, um Chyra von ihrer Trauer etwas abzulenken, aber es ist mittlerweile auch ganz schön nervenaufreibend und kräftezehrend. Wir hoffen, dass wir das alle bald “überstanden” haben und Chyra wieder “die Alte” wird.
17.05.2016
Heute war unser Frauli mit Vicky bei der Tierärztin. Im Grunde wissen wir seit über 2 Wochen, dass Vicky tragend ist. Das haben wir an ihrem Verhalten gemerkt. Seit gut einer Woche hat sie auch schon richtig Bauch. Eigentlich hätten die Zwei sich den Weg sparen können, aber unser Frauli ist immer viel zu neugierig, wieviele Welpis wir bekommen. Aber da Vicky´s Welpen schon sehr groß sind, unsere TÄ hatte Urlaub und deshalb konnten sie erst heute zum Ultraschall, konnten sie die Anzahl leider nicht genau bestimmen. Es bleibt also spannend. Chyra geht es zum Glück auch besser. Sie kuschelt zwar noch viel mit unserem Frauli, aber sie frisst wieder und auch nachts macht sie uns nicht mehr wach, weil sie ihre Welpen sucht.
07.06.2016
Das heutige Röntgenbild bei Vicky hat das Ultraschallbild bestätigt. Vicky bekommt (leider) nur zwei Welpen. Na ja, die Natur geht halt ihre eigenen Wege und das ist auch gut so. Hauptsache, die Geburt verläuft ohne Komplikationen und die beiden Welpis kommen fit und gesund zur Welt. An Milchmangel wird es sicher auch nicht scheitern, denn bei Vicky haben sich schon vor ein paar Tagen die Milchleisten extrem ausgebildet. Unser Frauli sagt immer, sie ist eine kleine Milchkuh. Na, dann werden wir wohl wieder zwei Pummel-Welpen bekommen. Bei Kelly hat vor 5 Tagen auch die Läufigkeit eingesetzt (jetzt sind wir alle schön nacheinander in die Hitze gekommen und es gibt dieses Jahr keine Winterwelpen) und Barny lässt sie bereits jetzt schon nicht mehr aus den Augen. Wenn der wüsste….. Unserem Frauli stehen bald wieder einige stressige Tage ins Haus….. Denn schließlich haben wir ja noch Flocke. Wenn ihr wisst, was wir meinen…. Wuff Wir melden uns wieder, wenn sich bei Vicky “was tut”. Wir rechnen am Wochenende mit kleinen Hundebabys.
Unsere Würfe Unsere Würfe