© Jens Niefenecker 2015
Bolonka Zwetna from Niefi’s Dream Unsere Würfe D-Wurf Welpenstube
Welpenstube                                                                                                                                    Zum Vergrößern bitte Fotos anklicken Am 09.09.2014 hat unsere Chyra vier gesunde kleine Prinzessinnen zur Welt gebracht. Nachdem wir seit morgens um 4:00Uhr im Wohnzimmer gesessen haben, hat sie sich gegen Abend entschieden, ihre Welpen doch im Schlafzimmer in ihrer Schlafbox zur Welt zu bringen. Chyra macht alles alleine und ich brauchte mich um nichts kümmern. Erste Fotos mit Geburtsgewicht und Uhrzeit sind unter “Fotos D-Wurf” zu sehen. Jetzt gönnen wir der kleinen Familie aber erst einmal viel Ruhe.  
12.09.2014
Wie nicht anders zu erwarten war, hat unsere Chyra fast 2 Tage ihre Welpen nicht aus den Augen gelassen, geschweige denn, sie verlassen. Aber irgendwann ist jede Blase mal kurz “vor dem Platzen”, so dass Chyra in Lichtgeschwindigkeit in den Garten rennt, um sich zu lösen und um dann in Überschallgeschwindig- keit wieder zurück zu ihren Babys zu gelangen. Die 4 Mädels nehmen gut zu, auch “zicken” sie mittlerweile nicht mehr so viel, sondern werden immer ruhiger. Es gibt kaum was Schöneres, als dem Geschmatze der kleinen Murkels zuzuhören.
15.09.2014
Nun ist schon eine Woche rum und unsere 4 Mädels gedeihen prächtig. Wann immer es Chyra zulässt (und das ist eigentlich ständig), höre ich die Kleinen schmatzen. Danach schlafen sie und dann schmatzen sie wieder. Es ist zu schön. Neue Fotos mit den aktuellen Gewichten gibt es, wie immer, unter “Fotos-D-Wurf” zu sehen.
17.09.2014
Dina-Luna kann ihren Papa nicht verleugnen. Die Flocke-Schlafposition hat sie ganz eindeutig jetzt schon drauf.
19.09.2014
Auch Dana bevorzugt die Flocke-Schlafposition.
Dana
Flocke
Dana
Flocke
22.09.2014
Die Mädels schlafen noch sehr viel, aber Chyra ist trotzdem immer bei ihnen.
26.09.2014
Offensichtlich schlafen sich unsere D-chen groß. Hi, hi. Aber sie sind ja auch erst in der 3. Lebenswoche. Da dürfen sie noch viel schlafen. Zwischendurch schlabbern sie die “Milchbar” leer und dann drehen sie sich um und schlafen auf der anderen Seite weiter.
29.09.2014
Auch unsere 4 Mädels haben heute ihre erste Wurmkur bekommen. Es kostete schon ein wenig “Überredungskunst”, aber dennoch hatten sie keine Chance und mussten “das Zeug” schlucken.
Dana-Maya würgte es sich so runter.
Doro-Emilia war zutiefst beleidigt.
Daphne-Lissy war auch nicht begei- stert.
Und...
Dina-Luna wollte mogeln und nur die Hälfte schlucken. Oh nein! Alles musste weg.
04.10.2014
Heute haben auch unsere D-chen ihren ersten Brei bekommen und ich muss sagen, dass sie sich nach einer kleinen “Übungseinheit” gar nicht so schlecht angestellt haben.
Zuerst beschnupper- ten Daphne-Lissy Dina-Luna “das Zeug”.
Nachdem alle erst den Brei von den Fin- gern geschleckt haben,
hat Dina-Luna am Schnellsten begriffen, ...
... dass es schmeckt ...
... und hielt als Erste ihre Schnute in die Schüssel.
Dana-Maya kostete als Nächste, ...
... während Dina-Luna immer noch frass.
Auch Doro-Emilia bekam Hunger.
Und Daphne-Lissy probierte es mit “vol- lem Körpereinsatz”...
... bis es alle ganz schnell begriffen hatten und genüß- lich schlabberten.
Nach dem Essen ging es zum ersten Mal für alle 9 Welpen in das große Spieleparadies. Wie bei den C-chen auch, waren unsere Mädels anfänglichst noch sehr reserviert und zurückhaltend. Aber auch das wird sich in den nächsten Tagen schnell ändern.
Vorsichtig haben unsere Mädels das riesen Reich beschnuppert.
Unterstützung haben sie dabei von den C-chen und ihren Müttern bekommen.
Mit unser quirligen Tante Vicky war “das Eis gebrochen” und sie spielten schon ein wenig mit.
Da sooo viele neue Eindrücke müde ma- chen, hat sich Dana- Maya ganz eng an unseren kleinen Chico geschmiegt ...
... und die anderen kuschelten gemein- sam in der Gruppe. Kann es etwas Schöneres geben, als soviel geballtes Welpenglück???
Von nun an werden unseren beiden Würfe sicher immer zusammen spielen, so dass ich die Bilder und Videos aus dem Spieleparadies nicht mehr getrennt nach C- und D-Wurf einstellen kann. Ich werde aber versuchen, niemanden zu vernachlässigen, so dass ich den einen Tag Bild- und Tonmaterial unter dem C-Wurf einstellen werde und das andere Mal eben unter dem D-Wurf. Ich hoffe, dass meine Welpenkäufer und alle die, die sich ebenfalls mit großem Interesse meine HP anschauen, Verständnis dafür haben werden. An dieser Stelle schon einmal DANKE! dafür.
07.10.2014
Auch unseren 4 Mädels hat heute das Trockenfutter in fester Form schon geschmeckt. Diese Breipampe ist ja auch was für “kranke Affen” und “Zahnlose”. Na ja, mit den Zähnen ist es bei den Mädels auch noch so ne Sache, aber irgendwie bekommen sie das mit dem Futter schon hin.
Ansonsten werden sie draussen immer mutiger und spielen schon schön mit den anderen Bollis zusammen. Tante Vicky ist aber auch Klasse. Sie nimmt allen die Angst und zeigt ihnen, wie toll es ist, miteinander rum zu Raufen.
10.10.2014
Seit 2 Tagen bekommen unsere Murkels am Abend eine Portion Nassfutter. Ich finde, das machen sie schon richtig gut. Gelegentlich ist nochmal einer auf “Abwegen”, aber grdsl. scheint es allen zu schmecken.
12.10.2014
Chyra, unsere Übermutter. Sie kümmert sich um alle! Ob Groß, ob Klein. Nicht nur ihre Babys müssen es sein!!!
18.10.2014
Juchhu, ein neues Spielzeug. Seit heute Morgen bereichert das Bällebad unser Spieleparadies der Welpen. Besonders unsere D-chen hatten schon einen riesen Spass in den großen bunten “Kugeln”. Ich hatte noch keinen Wurf, der so neugierig war und so schnell in die “runden Dinger” hüpfte. Mama Chyra findet es dort auch super Klasse. Manchmal wird sie ja wieder “Kind”. Es macht so eine Freude, ihr dabei zuzuschauen. Die C-chen hatten kaum eine Chance, “mitzumischen”.
Daphne-Lissy und Dina-Luna testen, wer die Stärkere ist.
Dina-Luna: Bin ich nicht hübsch?!
Daphne-Lissy und Tante Kelly auf “Augenhöhe”.
Dina-Luna: Gib mir den Mond zurück!!!
Doro-Emilia nimmt die Abkürzung über den “Einstieg” in der Mitte des Tunnels.
19.10.2014
Auch unsere Mädels haben ihren Ausflug ins “Grüne” genossen. Warum es nur einen abgesperrten Teil im Vorgarten gab, habe ich im Welpentagebuch der C-chen erklärt. Die “Sommerwürfe” sind daher immer etwas besser, da unsere Welpen dann gesamten Garten nutzen können, ohne dass sie von irgendwelchen Absperrgittern “eingeschränkt” werden. Aber diesmal ist es so, wie es ist (wann hat man schon Mitte Oktober noch gut 20Grad) und unsere Süßen konnten dennoch den weichen Rasen unter ihren Pfötchen spüren.
Heute Morgen kam unsere Geräusche-CD das erste Mal zum Einsatz. Erst schauten alle ein wenig irritiert, dann neu- gierig, zwischendurch gingen Einige schon wieder spielen, die Mädels waren nach ein paar Minuten völlig relaxt und zum Schluss sind alle eingeschlafen. Aber wirklich Angst zeigte keiner der Welpen. Ich gebe den Kleinen jetzt täglich “was auf die Ohren”, damit sie bestmöglichst auf die große weite Welt da draussen vorbereitet sind.
21.10.2014
26.10.2014
Wir haben uns gedacht, wenn die “großen” C-chen einen Ausflug machen, können das unsere kleinen Prinzessinnen auch. Also haben wir sie ebenfalls “eingekleidet” und sind auf “Entdeckungstour” gegangen. Da Welpen ja bekannt- lich “Nesthocker” sind, war ihnen diese Weite nicht ganz geheuer. Also habe ich schnell Mama Chyra dazu geholt, um den D-chen ein wenig die Angst zu nehmen. Sie waren nicht ganz so selbstbewusst, wie ihre großen Spielkameraden, aber das dürfen sie auch noch, den schließlich sind sie fast eine Woche jünger. Wenn es das Wetter zulässt, werden wir nächstes Wochenende erneut mit ihnen “spazieren gehen”.
01.11.2014
Das Wetter war heute traumhaft und so haben wir einen erneuten kleinen Spaziergang gemacht. Dieser klappte schon viel besser, als der, in der letzten Woche. Dina-Luna hat mich total beeindruckt. Sie marschierte los, als hätte sie das schon 1000x gemacht. Auch unsere kleine Doro-Emilia tappelte mit ihren süßen kurzen Beinchen freudig an der Leine. Dana-Maya lief nach “gutem Zureden” auch los, nur Daphne-Lissy war es noch nicht so ganz geheuer. Aber mit ein bisschen Übung wird sie auch bald Spass beim Spazieren gehen haben.
Ein weiteres “Highlight” ist jetzt das “offene Haus”. Unsere Mädels sind kleine Zicken und haben ihren ganz eigenen Kopf. Wir haben ja im Wohnzimmer unseren abgetrennten Welpenschlafplatz und im Sommergarten unser Spieleparadies. Werden sie in einem der beiden “eingesperrt”, probieren sie mit “Frauenpower”, wie laut ihre Stimm- bänder sind. Abends müssen wir schon starke Nerven haben, bis sie nach ein paar Minuten ruhiger werden und ein- schlafen. Tagsüber haben wir jetzt alle Bereiche geöffnet. D.h., sie haben den kompletten Wohnbereich, um sich aus- zutoben, sie können in den Sommergarten und somit ins Spieleparadies gehen und wenn sie Lust haben, können sie sich auch in ihr Schlafgehege zurück ziehen. Cooper-Tayo (er bleibt noch bis zum 15.11.2014) hat sich ins Schlafkörb- chen zurück gezogen und die Mädels pendeln zwischen den Häuschen und Körbchen im Wohnbereich und der Box im Spieleparadies. Heute Nachmittag haben sie sich in der Sonne im Sommergarten geaalt.
03.11.2014
Heute war auch der große Tierarzttermin unserer D-chen. Da ich der Tierärztin ein wenig “assistieren” musste, habe ich keine Fotos gemacht. Aber das Procedere war das Gleiche, wie bei den C-chen, womit jedoch jede, unserer kleinen Zicken anders umgegangen ist. Dana-Maya, die auch hier zu Hause am Lautesten schreit, hat das der Tierärztin eben- falls eindrucksvoll bewiesen. Daphne-Lissy kann zwar “in den eigenen vier Wänden” gut austeilen, aber ansonsten ist sie eher ein “kleiner Schisser”. Sie hat gezittert, wie Espenlaub, aber alles über sich ergehen lassen. Dina-Luna hat gar keinen Mucks von sich gegeben. Sie ist sehr “Hart im Nehmen” und unsere kleine Prinzessin Doro-Emilia hat sehr neugierig um sich geschaut, mich nicht aus den Augen gelassen, groß fragend: Was passiert jetzt mit mir? Ich habe ihr gut zugeredet und sie hat kaum gemerkt, dass sie gechipt und geimpft wurde. Sie ist zwar immer noch die Kleinste und Zarteste von allen, aber sehr gut entwickelt. Ihre Zähnchen sind z. B. schon lange super perfekt und können Fahrkarten lochen, während bei den anderen Mädels die Zähne gerade durchgebrochen sind oder noch richtig raus wachsen müssen. Aber die Tierärztin war sehr zufrieden. Meine Welpen befinden sich alle in einem sehr guten Allge- mein- und Pflegezustand, haben keinen Nabelbruch, keine Parasiten und ein gesundes kleines Herzchen. Die Fahrt zur Tierärztin war zwar nicht lang, aber alle vier Mädels sind brav in der Tasche sitzen geblieben und haben nicht gejammert, erbrochen, geschietert oder sonst irgend etwas. Jetzt sind sie natürlich sehr müde und schlafen.
Doro-Emilia hat ihren Lieblingsschlafplatz im Hundehäuschen gefunden, deshalb konnte ich von ihr kein Foto machen.
04.11.2014
Ich melde mich nun zum letzten Mal. Übermorgen zieht unsere erste “Zicke” aus und die darauffolgenden zwei Tage folgen die anderen Mädels. Hier noch ein paar Fotos von unserem “offenen Haus” und dem anschließenden gemein- samen Abendessen. Alle meine Welpis hatten eine gute Zeit bei den Niefi´s und ich kann sie gut sozialisiert in ihre neuen Familien “entlassen”. Ich denke, die folgenden Bilder sprechen für sich:
Hiermit schließe ich mein Welpentagebuch. Auch die Köfferchen der D-chen sind gepackt und die neuen Besitzer haben fast alle Urlaub genommen, um ihr neues Familienmitglied so früh wie möglich “nach Hause” zu holen. Auch euch, meine kleinen Zicken, “schmeisse ich nun raus”. Ihr habt uns in der letzten Woche ganz schön Kraft und Nerven gekostet und trotzdem liebe ich euch alle, so wie ihr seit. Ihr habt euch zu tollen kleinen Persönlichkeiten entwickelt, jede auf ihre Art und Weise. Sicher muss die Ein oder Andere öfter mal “gemaßregelt” werden, aber genau das ist es ja, was euch und euren Charakter ausmacht. Dafür wünsche ich euren neuen Mama´s und Papa´s viel Kraft und starke Nerven. Und denken Sie dran: Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden! Ich stehe Ihnen selbstverständlich jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Ich freue mich jetzt schon auf ein baldiges Wiedersehen. Alles Liebe Doreen Niefenecker
v.l.n.r.: Dana-Maya, Doro-Emilia, Dina-Luna und Daphne-Lissy
Unsere Würfe Unsere Würfe